Kreis Coesfeld
Trickbetrüger-Anrufe reißen nicht ab

Kreis Coesfeld (ds). Die Serie der Trickbetrüger-Anrufe reißt nicht ab. Wie die Polizei mitteilte, gab sich ein Unbekannter am Dienstag gegenüber einer 79-jährigen Osterwickerin am Telefon als Mitarbeiter der Rentenversicherung aus. Er drohte mit Pfändungen, weil sie Beiträge nicht gezahlt habe. In Lüdinghausen wollte gestern eine Unbekannte die Töpfe bei einer 87-Jährigen kontrollieren. Ein Anrufer versuchte es bei einer 74-jährigen Herbernerin mit dem beliebten „Enkeltrick“. Er wollte 30 000 Euro von der „Oma“ geliehen haben. Alle gingen leer aus, weil die Betroffenen die Polizei riefen. Ein unvorsichtiger Billerbecker gab aber einem Täter, der sich als Microsoft-Mitarbeiter vorstellte, seine Kontodaten. Mehrmals wurde anschließend Geld bei ihm abgebucht. Die Polizei rät: Seien Sie skeptisch, wenn jemand Sie am Telefon um Geld bittet und rückversichern Sie sich gegebenenfalls. Lassen Sie keine unbekannten Personen ins Haus und übergeben Sie ihnen niemals Geld.

Mittwoch, 25.10.2017, 18:32 Uhr

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5246551?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F819241%2F1324401%2F
Nachrichten-Ticker