Stabiles und schnelles Netz: Nottulner Ortsteile schrauben Quote hoch / Kreis macht es Metropolen vor
Neuer Topwert: 75 Prozent Glasfaser

Kreis Coesfeld. Der Kreis Coesfeld macht mit einem neuen Topwert auf sich aufmerksam: 75 Prozent Glasfaserabdeckung. Die Nottulner Ortsteile Darup, Schapdetten und zuletzt Appelhülsen schrauben die Quote auf diesen Wert, weil auch dort die Nachfrage so groß ist, dass der Glasfaserausbau gestartet werden kann. „Ein doppelter Grund zur Freude“, so Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr gestern im Pressegespräch in Appelhülsen. Der Kreis Coesfeld als ländliche Region überflügelt damit viele Metropolen, die längst noch nicht so weit sind. „Landesweit sind wir mit 75 Prozent an der Spitze – der am besten versorgte Kreis in NRW“, betonte Dr. Jürgen Grüner, Geschäftsführer der wfc Wirtschaftsförderung. Landesweit lag 2019 die Versorgungsquote gerade mal bei elf Prozent. Auf Bundesebene gebe es keine exakten Zahlen, weil keine Kreise verglichen würden, „aber auch da sind wir unter den Top fünf bis sieben“, so Grüner.

Samstag, 04.07.2020, 07:00 Uhr
Stabiles und schnelles Netz: Nottulner Ortsteile schrauben Quote hoch / Kreis macht es Metropolen vor: Neuer Topwert: 75 Prozent Glasfaser
Spitze in Sachen Glasfaserausbau – auf der Kreiskarte gibt es kaum noch helle Flecken ohne schnelle Internetmöglichkeit: Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr (l.), Dr. Jürgen Grüner (wfc; oben l.), Rene Fuchs (Deutsche Glasfaser) und Nottulns Bürgermeisterin Manuela Mahnke freuen sich über die breite Abdeckung. Foto: Viola ter Horst

Schon früh, vor zehn Jahren, habe sich der Kreis Coesfeld mit den Städten und Gemeinden zusammen mit der wfc aufgemacht und auf Glasfaser gesetzt, skizziert Grüner die Hintergründe für die Erfolgsgeschichte. In den Außenbezirken sei der Ausbau nur möglich gewesen, weil viele Landwirte mit angepackt haben, damit das Netz gelegt werden kann. „Das bürgerliche Engagement vieler Landwirte hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die Außenbezirke erschlossen werden konnten“, so Grüner. Inzwischen werde das Modell Kreis Coesfeld deutschlandweit vielerorts zum Vorbild genommen.

„Glasfaser ist stabil und ermöglicht sehr schnelles Internet“, beschreibt René Fuchs, Projektleiter beim Telekommunikationsunternehmen Deutschen Glasfaser, die Vorteile. Und das komme Unternehmen, Kommunen und Privathaushalten gleichermaßen zugute, betonte Schulze Pellengahr. Der Vorteil zeige sich aktuell in der Corona-Krise. Bei Homeoffice und Homescooling sei das normale Netz schnell an seinen Grenzen, wenn zeitgleich viele Geräte dranhängen. „Das habe ich bei mir zu Hause in Darup selber erlebt“, berichtete der Landrat. Live-Streams, Online-Seminare und Downloads – da ruckelt und hakt es schnell.

Ausgebaut wurde das Netz bis auf wenige Ausnahmen ohne Förderungen, die nur in Betracht kommen, wenn keine anderen brauchbaren Leitungen vorhanden sind. „Wir haben den Ausbau hingekriegt, ohne dass der Steuerzahler belastet wird“, so Grüner. Aber das funktioniere nur, wenn es genug Nachfrage gibt. Denn für die Deutsche Glasfaser, die seit Jahren mit im Boot ist, rechnet sich ein Ausbau erst, wenn etwa 40 Prozent der Haushalte mitziehen.

Auf der Kreiskarte gibt es nur noch einige Flecken, die nach Abschluss der Ausbauten keinen Zugang zur Glasfaser haben. In Dülmen und Coesfeld als größere Städte sind zum Beispiel noch Bereiche ohne Glasfaser. Und auch in Nottuln selber, wo die Deutsche Glasfaser gerade das schnelle Netz an die Bürger zu bringen versucht, reicht aktuell die Nachfrage nicht aus. Nottulns Bürgermeisterin Manuela Mahnke will aber die Werbetrommel noch einmal rühren. „Alle Ortsteile von Nottuln haben Glasfaser, nur Nottuln selber nicht. Das geht gar nicht“, meinte sie.

Die Deutsche Glasfaser plant in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Nottuln das Netz im dritten Quartal dieses Jahres; die Bauarbeiten sollen im vierten Quartal starten. Die Investitionssumme in den Ortsteilen Appelhülsen, Darup und Schapdetten liegt bei 3,5 Millionen Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7479968?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F819241%2F1324401%2F
Nachrichten-Ticker