Zweite Testphase erfolgreich – Behörden zufrieden mit Abläufen
Grünes Licht für Westfleisch

Kreis Coesfeld (vth). Die Großschlachterei Westfleisch kann ihren Betrieb wieder langsam hochfahren. Auch die zweite Stufe des Testbetriebs verlief am Mittwoch erfolgreich. Vertreter der relevanten Behörden begleiteten bei der Schlachtung von 1500 Schweinen die einzelnen Prozessabläufe und gaben grünes Licht.

Mittwoch, 20.05.2020, 19:38 Uhr
Zweite Testphase erfolgreich – Behörden zufrieden mit Abläufen: Grünes Licht für Westfleisch
Zweite Testphase erfolgreich: Vertreter der Behörden begleiteten bei der Schlachtung von 1500 Schweinen die einzelnen Prozessabläufe – und gaben grünes Licht. Foto: Westfleisch

„Wir können heute sagen, dass dem stufenweisen Hochfahren des Schlachtbetriebes nun nichts mehr im Wege steht“, sagte der Coesfelder Bürgermeister Heinz Öhmann. Westfleisch habe die Verantwortung übernommen, jetzt kehre Stufe für Stufe wieder Normalität ein.

„Das, was im Konzept steht, wurde heute in der Praxis erfolgreich umgesetzt. Ab Freitag können wir daher in Coesfeld unsere Produktion wieder schrittweise erhöhen“, berichtet Carsten Schruck, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Westfleisch SCE. „Das ist ein ganz wichtiges Zeichen für alle unsere Mitarbeiter und auch für die vielen Landwirte, die nun wieder die kurzen Wege zu unserem Betrieb nutzen können.“

Am Freitag sollen nach Auskunft von Westfleisch rund 30 Prozent der normalen Kapazitäten ausgelastet werden. Im Normalbetrieb schlachtet Westfleisch in Coesfeld rund 9000 Schweine am Tag. In den kommenden Wochen soll die Schlachtmenge schrittweise weiter erhöht werden – das Tempo werde dabei stets eng mit den zuständigen Behörden abgestimmt.

„Wir sind sehr zufrieden, dass die Punkte aus dem Hygieneschutzkonzept, die den Betriebsprozess und die Ankunft der Mitarbeiter am Betriebsgelände betreffen, auch in der Praxis eingehalten werden“, betonte Bürgermeister Öhmann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7417998?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F819241%2F1324401%2F
Nachrichten-Ticker