Regionalentscheid im Vorlesewettbewerb
Sieger sind Jule Korte und Tinus Steens

kreis Coesfeld. Jule Korte kann es gar nicht fassen. Überrascht schaut sie erst Mutter und Patentante an, die sie zum Regionalentscheid im Vorlesewettbewerb begleitet haben – und strahlt dann übers ganze Gesicht: „Damit hatte ich nicht gerechnet.“ Die Schülerin des St.-Antonius-Gymnasiums Lüdinghausen ist Siegerin in der Gruppe Kreis Coesfeld Süd. Im Nordkreis holt Tinus Steens vom Rupert-Neudeck-Gymnasium Nottuln Platz eins. Beide haben sich damit für den Landeswettbewerb qualifiziert.

Samstag, 29.02.2020, 07:00 Uhr
Regionalentscheid im Vorlesewettbewerb: Sieger sind Jule Korte und Tinus Steens
Bürgermeisterin Martina Vennes ehrt (v.l.) Tinus Steens, Marie Kaiser, Franka Schoenfeld, Jule Germann, Johanna Rudolph, Jule Korte. Foto: Ulrike Deusch

„Eigentlich seid ihr alle Sieger“, gratuliert Martina Vennes, stellvertretende Bürgermeisterin in Coesfeld, wo der Wettbewerb stattfindet. „Ihr seid Sieger, weil ihr lest. Das ist ein wertvolles Hobby, das das Bewusstsein erweitert.“ Und: „Lesen ist gleichzeitig Entspannung und Training für den Geist.“

19 Sechstklässler haben sich dem Wettbewerb auf Kreisebene gestellt – alle bereits Schulsieger. Den ersten Text, den sie der Jury präsentieren, haben sie selbst ausgewählt. Jule Korte hat sich für die Percy-Jackson-Serie von Rick Riordan entschieden: „Diebe im Olymp“, Tinus Steens liest aus „J.C. Agent im Fadenkreuz“ von Joe Craig – spannend. Die Jury bewertet die Lesetechnik mit Aussprache, Tempo und Betonung, sie achtet auf die Interpretation, ob es gelingt, Inhalt und Stimmung zu vermitteln, ob der Vortrag lebendig ist und die Textpassage gut gewählt. Schwieriger wird es für die jungen Leser, als Moderatorin Birgit Quente von der Stadtbücherei ihnen den Fremdtext präsentiert: „Als uns Einstein vom Himmel fiel“ von Anna Pfeffer. Trotzdem bleibt das Feld eng zusammen und die Entscheidung nach Punkten am Ende knapp.

Seit 61 Jahren gibt es den Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, „ein Erfolgmodell“, findet Birgit Quente. 0 Kreis Coesfeld Nord: Platz 1: Tinus Steens (Rupert-Neudeck-Gymnasium, Nottuln), Platz 2: Jule Germann (Joseph-Haydn-Gymnasium Senden), Platz 3: Franka Schoenfeld (Heriburg-Gymnasium Coesfeld) 0 Kreis Coesfeld Süd: Platz 1: Jule Korte (St.-Antonius-Gymnasium Lüdinghausen), Platz 2: Marie Kaiser (Johann-Conrad-Schlaun-Gesamstschule Nordkirchen), Platz 3: Johanna Rudolph (Gymnasium Canisianum Dülmen)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7301512?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F819241%2F1324401%2F
Nachrichten-Ticker