Kreis Coesfeld
Jazz der Meisterklasse in sportlichem Tempo

Kreis Coesfeld. Während die Sisters am Samstagabend mit „zéro point“, also mit null Punkten, nach dem Zuschauer-Voting die ESC-Bühne verlassen mussten, verdiente sich das Omer Klein Trio in Windeseile 1000 Punkte. So und nicht anders hätte die Abstimmung ausgesehen, wenn es denn eine gegeben hätte, unter den begeisterten Besuchern in der Burg Vischering.

Dienstag, 21.05.2019, 09:50 Uhr
Kreis Coesfeld: Jazz der Meisterklasse in sportlichem Tempo
Das Omer Klein Trio begeisterte die Zuhörer mit sportlichem Tempo und Jazz der Meisterklasse in der Burg Vischering. Foto: Ulla Wolanewitz

Von Anfang an ging es witzig zur Sache. Christine Sörries, Konzertbeauftragte des Kreises Coesfeld, nutzte die Begrüßungsworte, um gleichzeitig auch Geschmack zu machen auf die attraktiven Konzerte der nächsten Wochen. Der anschließende Applaus, der eben auch dem Trio zugedacht war, erreichte dann aber zunächst nicht die Musiker, sondern die verspäteten Gäste.

Witzig und charmant wusste auch der Pianist Omer Klein seine Moderation zu gestalten. Der legte im Auftakt sofort ein sportliches Tempo vor, auf das seine Mitstreiter – Haggai Cohen Milo (Bass) und Amir Bresler (Percussion) bestens einzugehen wussten. Zwei Turbostücke bot das Trio vorweg zum Warming Up – für sich und sein Publikum. „Schön, wieder hier zu sein. An diesem wunderbaren Ort mit diesen wunderbaren Menschen“, so die Begrüßungs-Lorbeeren des Pianisten, der bereits Anfang 2018 mit dem Echo Award 2018 ausgezeichnet wurde.

Da war schnell klar: Das ist ein Konzert der Meisterklasse. Nicht nur, weil der israelische Komponist und Pianist zur ersten Garde der zeitgenössischen Jazzpianisten zählt, sondern weil das Trio sich darauf versteht, diese Musik ebenso leicht wie kraftvoll, verspielt, witzig und gleichzeitig im begnadeten Tempo seinen Zuhörern präsentiert.

Mit den Stücken vom neuen Album „Radio Mediteran“ nahmen die Musiker ihre Gäste mit zu einem Rundtrip durch die Wüste, nach Tripolis und Sophia. Klar hegen die drei eine Faszination für das Mediterrane, schließlich wuchsen sie alle an der israelischen Mittelmeerküste auf. Das prägt nicht nur die Biographie, sondern auch die Musik, die sie machen.

Während die Sisters am Samstagabend beim Eurovison Song Contest in Tel Aviv keinen Start machen konnten, war das Konzert des Omer Klein Trios mit seinen israelischen Wurzeln für alle Besucher ein großer Gewinn.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6628652?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F819241%2F1324401%2F
Nachrichten-Ticker