Kreis Coesfeld
Mit Ernie und Franz auf Tour

Kreis  Coesfeld (vth). Mit den Oldtimerbussen „Franz“ und „Ernie“ auf Tour: Die Kreislandfrauen laden am 30. März zur „Frauenlandpartie“ in historischen Bussen ein.

Donnerstag, 14.03.2019, 19:54 Uhr aktualisiert: 15.03.2019, 09:00 Uhr
Kreis Coesfeld: Mit Ernie und Franz auf Tour
Laden zur Frauenlandpartie mit dem Oldtimerbus ein: (v.l.) Susanne Budde-Niewind aus Olfen, Renate Mülder aus Osterwick und Maria Rennefeld aus Coesfeld vom Kreislandfrauen-Vorstand. Fotos: Viola ter Horst/privat Foto: az

Unterwegs stoppen „Ernie“ und „Franz“ bei interessanten Frauen, die den Teilnehmern Besonderheiten zeigen und mit denen sie über interessante Themen oder Lebensentwürfe ins Gespräch kommen können.

„Wir wollen einen tollen Tag für Frauen bieten, Austausch ermöglichen und zeigen, was Frauen auf die Beine stellen können“, sagt Maria Rennefeld, Geschäftsführerin des Kreislandfrauenverbands. „Es leben bei uns im ländlichen Raum interessante Frauen, einige besuchen wir.“ Der urige Bus allein ist schon eine Besonderheit. „Allein der Sound“, lacht Renate Mülder aus Rosendahl-Osterwick.

Eingeladen sind alle interessierten Frauen aus dem ländlichen Raum, nicht nur Mitglieder. „Auf so einer Tour kann man sich unkompliziert kennenlernen, hat Spaß und entdeckt neue Impulse“, sagt Susanne Budde-Niewind aus Olfen.

Alle zwei Jahre läuft der originelle Busausflug – jetzt bereits zum fünften Mal. Erstmals organisieren die Kreislandfrauen die Veranstaltung eigenständig – sonst waren die Gleichstellungsbeauftragten mit im Boot.

Nachdem das letzte Mal die Reise ihren Schwerpunkt in den Baumbergen hatte, führt sie diesmal durch den südlichen Kreis.

Fünf Frauen in Olfen, Lüdinghausen, Ascheberg und Drensteinfurt werden besucht. Es gibt einen Blick hinter Klostermauern bei Schwester Susann Stader in Lüdinghausen und einen Besuch bei Opernsängerin Almuth Herbst, die auch schreibt und ihren historischen Roman „Wintersaat“ fertiggestellt hat. Auf einem der schönsten Höfe im Münsterland empfängt Agnes Böcker die Frauen zum Mittagessen – und führt sie in ihren Weinkeller. Landfrauen-Präsidentin Regina Selhorst, „das Gesicht der Landfrauen“, will mit den Teilnehmern über ihren Hof in Ascheberg-Herbern, übers Land und über ihre vielfältigen Aufgaben plaudern.

Auch der Adel empfängt die Teilnehmer: Der Besuch eines Wasserschlosses steht nämlich ebenfalls auf dem Programm – Anke Dietrich möchte die Frauen durch ihr Anwesen in Drensteinfurt führen. 0 Die Karten sind schnell vergriffen. Maximal 60 Frauen können teilnehmen. Bei einem Überhang entscheidet das Losverfahren. Kosten: 46 Euro pro Person inkl. Mittagsimbiss und Kaffee und Kuchen. Treffpunkt am 30.3. um 9.15 an der Grundschule Dernekamp, Fröbelstraße 2 in Dülmen. Die Busse starten pünktlich. Die Anmeldung – maximal zwei Frauen pro Mail/Fax – läuft zentral: Per Mail: frauenlandpartie@yahoo.com oder Fax: 02541/ 910 279. Anmeldeschluss ist Montag, 18. März.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6471689?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F819241%2F1324401%2F
Nachrichten-Ticker