Mo., 24.09.2018

Kartoffelfest des Heimatvereins Schöppingen Die Reibeplätzchen sind der Renner

Die Frauen des Heimatvereins backten ohne Pause Reibeplätzchen.

Schöppingen - Vor dem Vergnügen kommt die Arbeit. So auch für 15 Frauen des Heimatvereins Schöppingen. Vor dem Kartoffelfest am Samstag schälten sie acht Sack oder 96 Kilo Kartoffeln.


Mo., 24.09.2018

Infoveranstaltung der Volksbank Alstätter sind bodenständig

Jeden vierten Euro legen derzeit die Kunden der Alstätter Volksbank-Filiale in Fonds und Wertpapieren an. Das erklärte Niederlassungsleiter Matthias Terstriep während der Infoveranstaltung.

Alstätte - „Ich musste erst lernen, dass hier Gronau vorn steht und nicht Ahaus“, begrüßte Bürgermeisterin Karola Voß mit einem Schmunzeln auf den Lippen die Alstätter Mitglieder der Volksbank Gronau-Ahaus bei der jährlichen Infoveranstaltung. Von Anne Rensing


Mo., 24.09.2018

Ehrenamtsfest am 5. Oktober „Danke“ sagen für großes Engagement

Die Pfarrgemeinde St. Antonius Gronau lädt am 5. Oktober (Freitag) alle ehrenamtlich engagierten Mitglieder zu einem besonderen Abend ein.

Gronau - Sie sind viele – und das ist gut so. Denn ohne ihre Arbeit würde es viele Angebote und Dienste in der Pfarrgemeinde St. Antonius Gronau nicht geben. Dafür will die Pfarrei jetzt auf besondere Weise Danke sagen.


Mo., 24.09.2018

Ingo Fischer liest aus „Lebenswege“ Plädoyer für eine würdevolle Sterbebegleitung

Ingo Fischer

Gronau - Der Titel des Buches ist Programm. Der examinierte Altenpfleger aus Dinslaken hat im Laufe der Jahre sehr viele Menschen sterben sehen und dabei traurige Erfahrungen gemacht. Die Situationen, die ihm in diesem Zusammenhang besonders in Erinnerung geblieben sind, hat er aufgeschrieben und ein Buch daraus gemacht.


Mo., 24.09.2018

Gronau Gronauer Abiturientia von 1978 traf sich im Driland

Gronau: Gronauer Abiturientia von 1978 traf sich im Driland

1978 war die Abiturientia am Werner-von-Siemens-Gymnasium knapp 70 Leute stark. 45 von ihnen hatten sich zum Abi-Treffen nach 40 Jahren angemeldet, das am Samstag im Gasthof Driland stattfand. Mit Rolf Henschel war auch ein ehemaliger Lehrer zu Gast. Die meisten Ehemaligen leben mittlerweile über ganz Deutschland verstreut, einer reiste von den Kanarischen Inseln an.


Mo., 24.09.2018

Gronau Klassentreffen 50 Jahre nach der Entlassung aus der Luisenschule

Gronau: Klassentreffen 50 Jahre nach der Entlassung aus der Luisenschule

Viel zu erzählen hatten sich am Samstag die ehemaligen Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrgangs 1967/68 der Luisenschule. Damals waren 27 junge Menschen von Klassenlehrer Köbsel ins nachschulische Leben entlassen worden. Am Samstag waren 16 von ihnen bei der Zusammenkunft in der Gaststätte Bügener anwesend. Einige waren aus dem Ruhrgebiet und von der Nordsee angereist.


Mo., 24.09.2018

Einrichtung besteht 15 Jahre „Tag der offenen Tür“ bei der Tafel

Auf die ehrenamtlichen Mitarbeiter der „Tafel“ ist Verlass.

Gronau - Die Gronauer Tafel besteht seit 15 Jahren. Dieses kleine Jubiläum wird am 3. Oktober (Mittwoch) mit einem „Tag der offenen Tür“ gefeiert. Die Einrichtung trägt zur Armutsbekämpfung bei und hat sich zu einem unverzichtbaren Bestandteil im sozialen Gefüge der Stadt entwickelt.


Mo., 24.09.2018

Stiftung baut acht Wohnungen Haus für Mediziner

Ahaus - Die Stiftung St.-Marien-Krankenhaus Ahaus baut ein neues Mehrfamilienhaus mit acht Wohnungen. Das teilte Felix Büter von der Stiftung mit. Das neue Haus wird an der Kreuzstraße entstehen.


Mo., 24.09.2018

Gronau Kegelclub „Grüne Grenze“ feiert 60-jähriges Bestehen

Gronau: Kegelclub „Grüne Grenze“ feiert 60-jähriges Bestehen

Seit 60 Jahren besteht der Gronauer Kegelclub „Grüne Grenze“. Er wurde 1958 von Zoll- und Grenzschutzbeamten aus der Taufe gehoben. Am Freitagabend feierten Manfred Beloch, Wolfgang Mees, Wilfried Mehwald, Werner Skibba, Arnold Strickmann, Matthias Froese und Erich Telemann das Jubiläum gemeinsam mit ihren Partnerinnen. Klaus Bernsen, der mit 30 Jahren am längsten dabei ist, war leider verhindert.


Mo., 24.09.2018

Gronauer Band Gum Bucket stellt ihr neues Album vor Auf jeden Fall ist es Rock

Gum Bucket

Gronau - „Changes“ (Veränderungen) lautet der Titel des brandneuen Tonträgers, den die Gronauer Band Gum Bucket in der kommenden Woche vorstellt. Was die Zuhörer erwartet? „Das ist immer schwer zu beschreiben“, sagt Sänger und Texter Uwe Kiehl im Gespräch mit den WN. „Es machen sich immer viele Einflüsse bemerkbar: Alternativ, Hard, Classic, Crossover – aber auf jeden Fall ist es Rock.“ Von Martin Borck


Mo., 24.09.2018

Elisabeth Reinermann geehrt 40 Jahre lang im Schuldienst

Seit 40 Jahren ist Elisabeth Reinermann (2.v.r.) im Schuldienst des Landes NRW tätig. Dafür bedankte sich auch Wolfgang Weber, Schulabteilungsleiter bei der Bezirksregierung.

Gronau/Ahaus - Für ihre 40-jährige Tätigkeit im öffentlichen Schuldienst des Landes Nordrhein-Westfalen ist Elisabeth Reinermann aus Gronau (tätig an der Anne-Frank-Realschule, Ahaus) jetzt von der Regierungspräsidentin Dorothee Feller und Schulabteilungsleiter Wolfgang Weber geehrt worden. „In unserer Gesellschaft ist und bleibt der Lehrerberuf eine äußerst wichtige Säule.


Mo., 24.09.2018

Dauerregen So was von trostlos: Aktionen fallen ins Wasser

Am Stand vom Reit- und Ausbildungsstall Lindebaum lacht man netterweise in die Kamera. So entsteht doch noch ein wenig Sonnenschein.

Epe - Das war wohl der erste Michaelismarkt in Epe, an dem jeder einzelne Besucher mit Handschlag begrüßt hätte werden können. Obwohl: Bei der allerersten Ausgabe vor über 30 Jahren – auch da soll es wie aus Eimern geschüttet haben. So wie am diesem Sonntag. So was von trostlos! Von Martin Borck


Mo., 24.09.2018

Alina Collective und Kathi Richter im Attic Poesie zwischen den Noten

Alina Lorfeo Collective tritt im Attic-Musicclub auf.

Ahaus - Alina Lorfeo Collective spielt am 2. Oktober (Dienstag) im Attic-Musicclub. Die Sängerin und Komponistin schreibt ihre Songs selbst und erzählt darin von ihren Reisen.


Mo., 24.09.2018

Kleiderböse in Schöppingen Ran an die Tische!

Der Andrang am Samstagmorgen war wieder groß, die Interessenten kamen auch aus den umliegenden Ortschaften. Kaum jemand ging mit leeren Händen wieder heraus.

Schöppingen - Die Spielsachen rechts auf den Tisch, die nach Größen sortierte Kleidung nach links. Und hallo, Sie da, ich brauche noch Ihre Nummer!“ Ute Luis­lampe hat ihre Augen überall. Am Tisch hinter dem Eingang zum Speisesaal der Sekundarschule hat sie alles im Blick. Multitasking-fähig ist die Schöppingerin. Muss sie auch sein bei dem Gewusel, das sich hier gerade entwickelt. Von Susanne Menzel


Mo., 24.09.2018

Gronau Wiedersehen 50 Jahre nach der Entlassung aus der Annette-von-Droste-Hülshoff-Schule

Gronau: Wiedersehen 50 Jahre nach der Entlassung aus der Annette-von-Droste-Hülshoff-Schule

54 Schülerinnen waren im Sommer 1968 von Lehrerin Jäckel aus der Annette-von-Droste-Hülshoff-Schule in Epe entlassen worden. Am Samstag trafen sich 28 Ehemalige bei Bügener zu ihrem vierten Klassentreffen nach 1978, 1993 und 2008. Die weiteste Anreise hatte eine der Mitschülerinnen aus Kanada, weitere kamen aus Hamburg, Bremen und Berlin nach Epe.


So., 23.09.2018

18-Jährige bricht nach dem Duschen zusammen Verdacht auf Kohlenmonoxid-Vergiftung

Feuerwehr und Polizei rückten am Samstag in die Neustraße aus. Eine 18-jährige Gronauerin wurde mit Verdacht auf eine Kohlenmonoxid-Vergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Gronau - Wegen des Verdachts auf eine Kohlenmonoxid-Vergiftung ist am Samstagnachmittag gegen 14.30 Uhr eine 18-jährige Gronauerin ins Krankenhaus eingeliefert worden. Von Klaus Wiedau


So., 23.09.2018

Alstätte Auto komplett ausgebrannt

Alstätte: Auto komplett ausgebrannt

Als der Besitzer von einem Spaziergang mit dem Hund wiederkam, stand sein Auto komplett in Flammen.


So., 23.09.2018

Kandidatensuche hat begonnen Schüler wählen ihr Parlament

Gronau - Die erste Wahlperiode des Jugendschülerparlaments in Gronau ist beendet. Die gewählten Vertreter der Schulen kamen am Mittwochabend zu ihrer letzten Versammlung zusammen. Das bedeutet auch: Die Wahl steht an, mit der die neue Zusammensetzung des Gremiums bestimmt wird. Kandidaten können sich bis Ende nächster Woche melden.


So., 23.09.2018

Schöppingen Kradfahrer rutscht auf Dieselspur aus

Schöppingen: Kradfahrer rutscht auf Dieselspur aus

Schöppingen - Glimpflich abgelaufen ist für einen Motorradfahrer am späten Freitagnachmittag eine Rutschpartie im Kreisverkehr am Ramsberg (Richtung Heek/Ahaus). Nach Angaben der Feuerwehr war der Kradfahrer aufgrund einer Dieselspur auf dem Asphalt ins Schleudern geraten und war mitsamt seiner Maschine gestürzt. Von Susanne Müller


Sa., 22.09.2018

Mehrgenerationen-Platz auf dem Laga-Gelände Spielmöglichkeiten für alle

Auf dieser Fläche unweit des Flötenspieler-Beetes soll künftig Boule gespielt werden. Nur wenig entfernt locken zudem neue Geräte auf den Bewegungsparcours.

Gronau - In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Spielleitplanung, der Seniorenbeauftragten und dem Seniorenbeirat der Stadt Gronau ist es jetzt gelungen, das Projekt Mehrgenerationen- Spielplatz umzusetzen. Oma und Opa mit Enkeln oder Eltern mit Kindern haben damit die Möglichkeit, sich auf dem Laga-Gelände im Bereich des Piratenspielplatzes gemeinsam sportlich zu betätigen.


Sa., 22.09.2018

Gesamtschule Gronau Massive Schäden nicht bekannt

Gronau - Gleich zwei Mal hat Jörg von Borczyskowski (UWG) jetzt in öffentlicher Sitzung gefragt, ob der Verwaltung Fälle von Vandalismus an der Gesamtschule Gronau bekannt seien. Sein Informant habe ihm gegenüber von „massiven Beschädigungen“ gesprochen, so von Borcyskowski im Hauptausschuss. Von Klaus Wiedau


Sa., 22.09.2018

SPD-Antrag beschäftigt Verkehrsausschuss Grenzpatt soll breiter werden

Der Grenzpatt beginnt am Grenzübergang Tiekerhook und führt über eine Strecke von rund 1,4 Kilometern bis zur Gildehauser Straße. Die SPD möchte, dass der Weg breiter ausgebaut wird.

Gronau - Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt hat angeregt, den Grenzweg (Tieker Damm) zwischen Grenzübergang Overdinkel und Gildehauser Straße zu ertüchtigen und auszubauen. Das Thema beschäftigt am Dienstag (25. September) den Verkehrsausschuss der Stadt. Von Klaus Wiedau


Sa., 22.09.2018

Tag der offenen Tür an der Georgschule Orientierung vor der Anmeldung

Annika Rensing unterrichtet in der Klasse 1a. Weil ein Mädchen in der Klasse eine Hörbehinderung hat, ist der Klassenraum mit Teppich ausgelegt und die hintere Wand sorgt für eine gute Akustik.

Epe - Auf ein Zeichen von Annika Rensing hin wird es in der Klasse leise. Die Lehrerin unterrichtet gerade in der Klasse 1a der Georgschule. Und interessierte Eltern können dabei zuschauen. Von Frank Zimmermann


Sa., 22.09.2018

Astrid-Lindgren-Kita erhält Auszeichnung als Faire Kita NRW Die Schöpfung im Blick

Verkleidet als Bienen und Bäume tanzten und sangen elf Mädchen für die Gäste. Britta Siepmann (l.) überreichte die Auszeichnung an Sandra Kolhoff.

Epe - Die warmen Worte sind gesprochen, die kleine Feierstunde steuert auf ihren Höhepunkt zu: Elf Mädels, als Bienchen ausstaffiert, trippeln in die Turnhalle der Evangelischen Kindertagesstätte Astrid Lindgren. Mit so viel Begeisterung tanzen und singen die Mädchen, dass sie allen Besuchern ein Lächeln aufs Gesicht zaubern – einem Gast aber auch ein Tränchen in den Augenwinkel. Von Frank Zimmermann


Sa., 22.09.2018

Zu wenig Hebammen für die Geburtshilfe Männer an die Nabelschnur?

„Heute geht es nicht, Schatz! In neun Monaten sind schon alle Hebammen ausgebucht, die Geburtshilfe anbieten.“ – So weit ist diese Szene von der Realität gar nicht weg. Im Internet gibt es schon einen „Zeug-O-mat“, mit dem Paare mit Kinderwunsch ausrechnen können, ob um einen errechneten Geburtstermin eine Hebamme für sie Zeit hat . . .

Was Frau Fuchs wohl dazu sagen würde? Bodenständig-bayerisch, wie ich sie in Erinnerung habe, hätte sie wohl ausgerufen: „Geh, so ein Schmarrn!“ Roswitha Fuchs, ihres Zeichens nicht nur Vollblut-, sondern auch vollberufliche Hebamme. Sie hat mich geherzt und geküsst, als wir es geschafft hatten: mein Jüngster, mein Mann und ich. Von Christiane Nitsche


Sa., 22.09.2018

Tschüss. Hertie! Ein Stuhl steht über dem Abgrund

Tschüss. Hertie!: Ein Stuhl steht über dem Abgrund

Der Abriss des riesigen Kaufhausgebäudes zieht viele Zuschauer in den Bann. Allein die schiere Größe – die der Ruine ebenso wie die der Baufahrzeuge – ist schon faszinierend. Manchmal sind es aber auch Details, die faszinieren. So ermöglicht der aktuelle Stand der Arbeiten inzwischen nicht nur Ein- sondern auch Durchblicke.


Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige