So., 09.12.2018

„Das ist eine schöne Vorstellung“ Udo freut sich auf seine Eltern

Udo Lindenberg sieht sowohl sein Karriere- als auch sein Lebensende noch in weiter Ferne.

Gronau - Altrocker Udo Lindenberg sieht sein Karriere- und Lebensende in weiter Ferne: „Ich bleibe noch mindestens 30 Jahre“, sagte der 72-Jährige der Neuen Osnabrücker Zeitung.


So., 09.12.2018

Gronau Mittwinterhörner erklingen am Drilandsee

Gronau: Mittwinterhörner erklingen am Drilandsee

Gronau - Rund um den Drilandsee ertönte am Sonntag der Klang von Mittwinterhörnern.


So., 09.12.2018

Luzia Wigber verwendet Schotterteile statt Tannengrün Scherben bringen Kranz zum Leuchten

Den Adventskranz und eine Schale hat Luzia Wigber mit allen Teilen dekoriert, die sie im Schotter gefunden hat.

Alstätte - Jede kleine Scherbe, jeder winzige Stein erzählt eine eigene Geschichte. Der Rest einer rosa Fliese „hat wahrscheinlich mal ein Badezimmer verschönert“, sagt Luzia Wigber. Die Alstätterin hat mit den Stücken einen Adventskranz gestaltet.


So., 09.12.2018

Empfang des heiligen Mannes auf der Burg Auch der Nikolaus war mal jung

Der Nikolaus zog hinter dem Musikzug durch das Burgtor auf die Burg ein.

Nienborg - Womit rast der Nikolaus von Haus zu Haus? Mit dem Motorrad, auf einem Skateboard oder gar auf einem Besenstiel? „Neiiin!“, wussten die Kinder beim Nienborger Nikolausempfang, „doch nicht auf dem Besenstiel!“ Von Sabine Sitte


So., 09.12.2018

Weihnachtsmarkt in Epe Sturm zieht über das Hüttendorf

Der Engel verteilte eifrig Christstollen.

Epe - Pünktlich zur Eröffnung des Eper Weihnachtsmarktes zog ein Tiefdruckgebiet über Deutschland und sorgte mit heftigen Regengüssen und stürmischem Wind mit Geschwindigkeiten bis zu 61 Stundenkilometern für ungemütliches Wetter. Von Angelika Hoof


So., 09.12.2018

Dietmar Wischmeyers Auftritt in der Gymnasium-Aula Moorbrand ist Statement als Friedensarmee

Der Kabarettist Dietmar Wischmeyer hielt sich nicht mit langen Vorreden auf. Von Beginn an versprühte er seine Ansichten zur allgemeinen deutschen Unfähigkeit.

Gronau - Es gibt launige Comedy, freches Kabarett und es gibt Dietmar Wischmeyer – bissige Satire ohne Gnadenerlass. Mit seinem aktuellen Programm „Vorspeise zum Jüngsten Gericht“ gastierte der berühmt-berüchtigte Kolumnist am Samstagabend in der Aula des Gymnasiums und verschonte mit seinen bitterbösen Ansichten zur allgemeinen deutschen Unfähigkeit nichts und niemanden.


So., 09.12.2018

Schöppingen Kickerturnier: Nicht nur die Sieger gewinnen

Schöppingen: Kickerturnier: Nicht nur die Sieger gewinnen

Gewonnen haben zwar andere, doch Leo Rotz hatte jede Menge Spaß beim gemeinsamen Kickerturnier des Jugendheims Haltestelle und des St.-Antonius-Hauses. Rotz, Bewohner des St.-Antonius-Hauses war mit 81 Jahren der älteste Spieler, Leonie Flögemann mit sieben Jahren die Jüngste. In seiner Jugendzeit stand der gebürtige Stadtlohner Leo Rotz häufig am Kickertisch.


So., 09.12.2018

Mülleimer in der Küche brennt Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand

Die Feuerwehr rückte mit 30 Leuten aus.

Nienborg - Bei einem Wohnungsbrand am Schäpersgraben sind in der Nacht zum Sonntag zwei Menschen leicht verletzt worden.


So., 09.12.2018

Offene Weihnacht Ein neues Kapitel wird aufgeschlagen

Der Vorsitzende von Menschen in Not Gronau, Klaus Baveld (r.), sein Vorgänger Joachim Hagemann (Mitte) und Vorstandsmitglied Otto Lohle (l.) stellten das neue Konzept für die Offene Weihnacht vor. Zudem hoffen sie auf spendewillige Unterstützer.

Gronau - Die „Offene Weihnacht“ schlägt ein neues Kapitel auf. Für das 41. Jahr der besonderen Weihnachtsaktion des Fördervereins Menschen in Not Gronau für alleinstehende, ältere und bedürftige Menschen wurde das Konzept überarbeitet. Wichtigste Neuerung: Die Veranstaltung findet am Heiligen Abend (24. Von Guido Kratzke


So., 09.12.2018

Gronau

Von Gronauern für Gronauer lautet das Grundkonzept von Menschen in Not. Jeder Cent, der gespendet wird, kommt Bedürftigen in Gronau zu, weil alle im Verein Engagierten ausschließlich ehrenamtlich tätig sind.


So., 09.12.2018

Spielen, Basteln und Singen KFD-Spielgruppe freut sich über weitere Kinder

Spielen, Basteln und Singen: KFD-Spielgruppe freut sich über weitere Kinder

Schöppingen - Weitere Kinder sind in der Spielgruppe der KFD St. Brictius willkommen.


So., 09.12.2018

Adventsserie: Blick in die Zukunft Turnverein Epe geht mit Optimismus in die kommenden Jahre

Gaby Könemann ist Vorsitzende des Turnvereins Epe.

Epe - 1921 stellten einige moderne Frauen und Mädchen aus Epe beim Turnverein einen Antrag auf eine Damenriege. Diese Episode aus dem 14. Jahr der Vereinsgeschichte löst bei Gabi Könemann leichtes Schmunzeln aus. Von Norbert Diekmann


So., 09.12.2018

Städtische Musikvereine und SOM Drei Mal Bach in einem Konzert

Johann Sebastian Bach auf einem Ölgemälde von Elias Gottfried Haussmann.

Gronau - Vor 333 Jahren – am 21. März 1685 – erblickte Johann Sebastian Bach das Licht der Welt. Dies nimmt das Symphonieorchester Rheine zum Anlass, im Konzert am Sonntag (16. Dezember) um 16 Uhr in der St.-Agatha-Kirche in Epe die Musik des großen Thomaskantors an drei Stellen erklingen zu lassen.


Sa., 08.12.2018

Anton Belousov kommt nach Epe Pianist spielt im Domizil

Pianist Anton Belousov

Epe - Der blinde Pianist Anton Belousov gastiert am Dienstag (11. Dezember) um 15.30 Uhr im Agatha-Domizil. Werke von Chopin, Tschaikowsky, Rachmaninow und Liszt stehen auf dem Programm sowie ein buntes Potpourri bekannter Lieder und Chansons.


Sa., 08.12.2018

Ernennungsurkunde überreicht Melanie Mönninghoff ist jetzt offiziell Leiterin der Lindenschule

Schulamtsdirektor Siegfried Werner übergab die Ernennungsurkunde an Melanie Mönninghoff.

Gronau - Mit der Schulhymne „Lindenschule – die obercoole“ eröffnete der Schülerchor die kleine Feierstunde zur offiziellen Amtseinführung der Rektorin. Schon seit Sommer 2016 leitet Melanie Mönninghoff kommissarisch die Lindenschule, ab jetzt auch offiziell. Von Norbert Diekmann


Sa., 08.12.2018

Nach vierfachem Mord in Enschede Polizei sucht Informations-Leck in eigenen Reihen

Nach dem vierfachen Mord in Enschede suchen Polizei und Justiz nach einem Leck in den eigenen Reihen. Viele Detailinformationen waren vorab in den Medien veröffentlicht worden.

Sa., 08.12.2018

Auszeichnung für außergewöhnliches Engagement Ehrenamtspreis für das DRK

Das Foto zeigt Bürgermeisterin Sonja Jürgens, Sparkassen-Regionaldirektor Stefan Nadicksbernd, Silvia Zimmermann (DRK), Sparkassendirektor Wilhelm Nassmacher; die Vorsitzende des DRK-Ortsverbandes Gronau und Epe, Sandra Cichon und Sascha Vocke, DRK.

Gronau - Die fusionierten DRK-Ortsverbände Gronau und Epe haben in Anerkennung und Würdigung ihres Einsatzes den Ehrenamtspreis der Stadt Gronau in Höhe von 1500 Euro erhalten.


Sa., 08.12.2018

Parkhaus vor der Fertigstellung Die Schranken gehen bald hoch

Blick in das neue Parkhaus der St.-Antonius-Hospital GmbH, das in den ersten Januartagen 2019 in Betrieb gehen soll.

Gronau - Noch sind die Ein- und Ausfahr-Schranken nicht installiert, aber das Ende der Bauphase des neuen Parkhauses am St.-Antonius-Hospital rückt näher: Vermutlich in der ersten Januarwoche wird das Parkhaus in Betrieb gehen.


Sa., 08.12.2018

Blickpunkt der Woche Tiefgarage als Fass ohne Boden: Viele Fragen – wenig Antworten

Ob das gutgeht?

Gronau - Es kommt nur selten vor, dass mich in dieser Stadt noch etwas aus der Fassung bringt. In dieser Woche hat eine Zahl das allerdings geschafft: 6,7 Millionen Euro. Diese Summe müsste in Umbau und Sanierung der städtischen Tiefgarage investiert werden, um das marode Parkloch fit zu machen für den Paarungsakt mit Drio III und die Zukunft. Von Klaus Wiedau


Sa., 08.12.2018

Friedhof an der Meteler Straße Russische Schwestern besuchen erstmals das Grab ihres verstorbenen Opas

Die russischen Schwestern Elena und Galina Klotschkow erfahren von Gemeindearchivar Bernhard Woltering (l.) erstmals genauere Umstände über den Tod ihres Opas Powel Klotschkow. Dabei fungiert Gegham Badalyan (r.) als Übersetzer. Wenig später besuchen sie das Grab ihres Opas auf dem Friedhof in Nienborg.

Nienborg - Ihren Opa Powel Klotschkow haben sie nie kennengelernt. Trotzdem haben Elena und Galina Tränen in den Augen, als sie an seinem Grab auf dem Friedhof an der Meteler Straße stehen. Am 10. Februar 1945 ist Powel Klotschkow als Kriegsgefangener in Heek gestorben. Nun besuchen sie erstmals sein Grab. Von Mareike Meiring


Sa., 08.12.2018

Glasfaser im Außenbereich Lange Distanz bis zum Hausanschluss

Bereits im Frühjahr 2019 erhalten die ersten Haushalte im Außenbereich schnelles Internet. Darüber freuen sich (v.l.) Bernd Rose (Geschäftsführer Grethen), Ulrich Koers (Bautechniker der Gemeinde), Gerd Gevering (Geschäftsführer Epcan) und Franz-Josef Franzbach (Bürgermeister).

Schöppingen - Im kommenden Frühjahr sollen die ersten Häuser im Außenbereich in Schöppingen ans Glasfasernetz angeschlossen sein. Im Laufe des Jahres 2020 sollen dann alle Interessenten schnelles Internet erhalten. Von Rupert Joemann


So., 09.12.2018

Goldene Buch war i-Tüpfelchen Vor fast einem Jahr holten sich die Young Voices den Titel „Bester Chor im Westen“

Ihren letzten Auftritt hatte der Chor Young Voices auf dem Adventsmarkt in Alstätte. Diesen mussten die Sängerinnen im vergangenen Jahr absagen, da sie zu sehr beim WDR-Wettbewerb „Der beste Chor im Westen“ eingespannt waren.

Alstätte - Aus einer Laune heraus nahm alles den Anfang. Eine Laune, die im Dezember vergangenen Jahres für einen Ausnahmezustand sorgte. Nicht nur bei dem Chor Young Voices, sondern auch im Ort Alstätte. Rückblickend sind die Sängerinnen des Chors noch immer überwältigt, wenn sie an den 15. Dezember 2017 denken. Von Mareike Meiring


Fr., 07.12.2018

Gronau Lieder, Tänze und leckerer Stollen lockten

Gronau: Lieder, Tänze und leckerer Stollen lockten

Alle Jahre wieder läutet der Weihnachtsmarkt den Winter in Epe. Trotz Nieselregen kamen auch am Freitag viele Besucher ins festlich geschmückte Hüttendorf vor der St.-Agatha-Kirche. Georgschüler stimmten die Zuschauer mit Weihnachtsliedern und Tänzen ein, ehe der traditionelle Stollenanschnitt durch Bürgermeisterin Sonja Jürgens erfolgte.


Fr., 07.12.2018

Wiederbelebung wird teuer Tiefgarage: Umbauen und sanieren – oder zuschütten

Der Plan zeigt, wie das Gebäude Drio III (gelb) in die Struktur der Tiefgarage eingreifen würde. Rechts die Einfahrt zur Garage, links unten die Kante von Drio II, die auch in die Garage ragt.

Gronau - Die städtische Tiefgarage ist "nach 45 Jahren am Ende ihrer Lebenszeit". Umbau- und Sanierung kosten rund 6,7 Millionen Euro. Und dabei würden sogar 82 Parkplätze wegfallen. Von Klaus Wiedau


Fr., 07.12.2018

Betrüger geben sich als Telekom aus Gefälschte Rechnung per E-Mail verschickt

Telekom-Kunden sollten derzeit besonders vorsichtig sein. Es kursieren wieder verstärkt Phishing-Mails.

Schöppingen - Mehrere Schöppinger haben in den vergangenen Tagen Rechnungen per E-Mail geschickt bekommen, die vermeintlich von der Telekom stammen. Dabei handelte es sich jedoch um gefälschte E-Mails. Von Mareike Meiring


Fr., 07.12.2018

Neues Gutachten für das Eichenstadion Wasser auf dem zweiten Spielfeld versickert schlechter – trotz Drainage

Im Sommer ist das zweite Spielfeld erneut untersucht worden.

Nienborg - Es könnte eng werden für die Firma, die vor einigen Jahren die Arbeiten auf dem zweiten Spielfeld des Eichenstadions durchgeführt hatte. Seit vier Jahren kämpft der Verein mit dem Problem, dass auf dem Platz das Wasser nicht richtig abfließt. Das neue Gutachten zeigt nun, dass die Versickerung auf dem Spielfeld nicht nach den DIN-Vorschriften funktioniert. Von Mareike Meiring


Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige