Sa., 04.04.2020

Youtube-Video Schöppinger Kirchengemeinde dreht geistlichen Impuls

Pastoralreferentin Stefanie Eißing hat sich auf die Stufen zum Altarraum gesetzt, um näher an den Figuren vor dem Altar zu sein. Mit Kameramann Uwe van de Loo schaut sie sich die Szene auf dem Smartphone an.

Schöppingen - An jedem Filmset würden sie sich über solche Schauspieler freuen. Ohne Versprecher tragen Pfarrer Thomas Diedershagen und Pastoralreferentin Stefanie Eißing ihre Reden vor. Nur einmal ist das bei den Dreharbeiten für das Youtube-Video anders. Von Rupert Joemann


Sa., 04.04.2020

April 1945: Kriegsende und Beginn des Wiederaufbaus Neuanfang in Ruinen und bei bitterer Kälte

Die Gildehauser Straße nach dem Bombardement

Gronau - Vor 75 Jahren endet in Gronau die Herrschaft der Nationalsozialisten. Englische Truppen rücken an. Wenige Tage zuvor haben Flieger die Stadt bombardiert. Schon kurz nach der militärischen Besetzung der Stadt wird versucht, die Verwaltungsstrukturen wieder aufzubauen. Gronau hat als Grenzstadt mir besonderen Herausforderungen zu kämpfen. Von Gerhard Lippert und Eckhard Bohn


Sa., 04.04.2020

Kunstprojekt für Grundschulkinder Kulturstrolche zuhause

Auch Playmobilfiguren wie auf diesem Bild und Legosteine können für die Kunstwerke verwendet werden.

Gronau - In jedem Kind steckt ein Künstler. Nur wissen es die Kids oft nicht. Das Projekt Kulturstrolche zuhause soll dabei helfen, die Talente herauszukitzeln.


Sa., 04.04.2020

Die Corona-Krise und die Folgen Schnell entschleunigt

Das Coronavirus sorgt für eine erhebliche Entschleunigung des öffentlichen und privaten Lebens.

Wer nicht direkt von der Corona-Krise betroffen ist, kann der aktuellen Situation auch gute Seiten abgewinnen. Von Martin Borck


Sa., 04.04.2020

Enschede überwacht Einhaltung der Corona-Regeln Kontrollen per Drohnen

Enschede überwacht Einhaltung der Corona-Regeln: Kontrollen per Drohnen

Enschede - Bei der Überwachung der Corona-Bestimmungen will die Stadt Enschede am Wochenende ungewöhnliche Wegen gehen. Von mb


Sa., 04.04.2020

Losserstraße Anschlag auf Anwalt: Ermittlungen laufen weiter

Nach den Schüssen wurde die Losserstraße gesperrt.

Fr., 03.04.2020

Weitere Bewohner im City-Wohnpark positiv getestet Zahl der Corona-Infizierten ist auf 18 gestiegen

Der Eingang zum City-Wohnpark an der Neustraße. Inzwischen sind dort im Pflegebereich 13 Bewohner infiziert.

Fr., 03.04.2020

Zug soll am Montag abfahren Kritik am geplanten Uran-Transport während der Corona-Krise

Gronau/Münster - Gegen einen geplanten Urantransport regt sich auch behördlicherseits Widerstand.


Fr., 03.04.2020

Corona-Krise Sperrung des Dreiländersees?

Der Drilandsee soll vorerst nicht gesperrt werden

Gronau - Die Stadt mahnt, auch beim erwarteten schönen Wetter am Wochenende die Corona-Bestimmungen einzuhalten.


Fr., 03.04.2020

30 Feuerwehrleute rücken aus Garagenbrand in Alstätte

30 Feuerwehrleute rücken aus: Garagenbrand in Alstätte

Zu einem Garagenbrand an der Edith-Stein-Straße rückte der Alstätter Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr am Freitagnachmittag aus.


Fr., 03.04.2020

Aktion in Epe Schutzkleidung und Desinfektionsmittel werden gesucht

Schutzmasken werden derzeit dringend im medizinischen und im Pflegebereich benötigt. Sie sind aber derzeit schwer zu bekommen. Daher rufen Pfarreirat und Caritasausschuss in Epe zu einer Spendaktion auf.

Epe - Arztpraxen und Pflegedienste benötigen Utensilien, um sich vor dem Coronavirus zu schützen. Doch die sind schwer oder überhaupt nicht zu bekommen. Pfarreirat und Caritasausschuss der Pfarrgemeinde St. Agatha hatten eine Idee. Von mb


Fr., 03.04.2020

Corona-Krise Aktuell 37 Infizierte in Gronau

Gronau - Der Kreis hat die aktuellen Zahlen bekannt gegeben.


Fr., 03.04.2020

Lesen in Zeiten von Corona Virtuelle Bibliothek kostenfrei nutzen

Muensterload ist eine virtuelle Bibliothek, die rund um die Uhr an jedem Ort zur Verfügung steht. Eine Anmeldung ist über die Stadtbücherei unkompliziert möglich.

Gronau - Die Stadtbücherei hat geschlossen – doch das heißt nicht, dass man nicht an Lesefutter herankäme. Man braucht allerdings Geräte, mit denen elektronische Medien geladen und gelesen werden können.


Fr., 03.04.2020

Sterbe- und Trauerbegleitung „Wir vergessen euch nicht!“ - Hospizbewegung muss neue Wege gehen

Die persönliche Begleitung von Schwerkranken und sterbenden Menschen in Seniorenheimen oder auch Zuhause ist in der aktuellen Corona-Krise nicht möglich. Umso wichtiger ist es den Mitarbeitern der Hospizbewegung St. Josef jetzt, auf anderen Wegen – etwa per Telefon – für Menschen dazusein, die Gespräch und Beratung suchen.

Gronau - Nicht allein zu sein beim Sterben – das wünscht sich wohl jeder. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hospizbewegung sind zur Stelle, um Schwerkranke zu begleiten. Doch in Zeiten von Corona ist auch die persönliche Nähe nicht möglich. Dennoch will die Hospizbewegung die Menschen nicht alleinlassen. Von Klaus Wiedau


Do., 02.04.2020

Zahl der mit Corona-Virus-Infizierten im City-Wohnpark weitet sich aus Bisher elf Personen positiv getestet

DRK-Teams rückten am Dienstagabend an, um Bewohner und Mitarbeiter im Pflegebereich des City-Wohnparks auf Corona zu testen.

Gronau - Dienstagabend waren es noch zwei Fälle, jetzt sind bereits elf Personen in der Caritas-Senioreneinrichtung City-Wohnpark positiv auf Covid 19 getestet worden. Und noch liegen nicht alle Ergebnisse vor. Von Klaus Wiedau


Do., 02.04.2020

Spekulationen um Grundstück am Heerweg Stadtbaurat: „Definitiv kein Baurecht“

Über die künftige Nutzung dieses Waldstücks am Heerweg wird derzeit spekuliert.

Gronau - Wird ein Wald zu Bauland? Seit Tagen hält sich das Gerücht für eine Fläche am Heerweg. Die WN haben nachgehakt. Von Klaus Wiedau


Do., 02.04.2020

Gemeinsame Aktion von Tafel, „Menschen in Not“ und Bürgerstiftung „Wir sind überwältigt von der Solidarität“

Bei der Tafel gibt es am Freitag die zweite Ausgabe, die gemeinsam mit dem Verein „Menschen in Not“ und der Bürgerstiftung organisiert wird. Alle dafür infrage kommenden Klienten sind persönlich angeschrieben worden.

Gronau - Das Experiment trägt Früchte: Die gemeinsame Aktion von Tafel, „Menschen in Not“ und Bürgerstiftung geht am Freitag in die zweite Runde. Die Macher sind mit dem bisher erreichten zufrieden, hoffen aber weiter auf breite Unterstützung. Von Klaus Wiedau


Do., 02.04.2020

Gronauerin startet Blog: „Die Liebe in Zeiten von Corona“ Bewahren, was uns stark macht

Legt die Corona-Pandemie auch die Liebe auf Eis? Christiane Nitsches Foto legt diese Interpretation nahe. Doch ihre Texte verkünden eine ganz andere Botschaft.

Gronau - „Die Liebe in Zeiten von Corona“: So heißt der Blog, den die Gronauerin Christiane Nitsche vor rund zwei Wochen gestartet hat. Nach dem ersten Eintrag wirken daran inzwischen mehr als zehn Menschen mit. Und weitere sind mit ihren Erfahrungen zum Thema willkommen. Von Frank Zimmermann


Do., 02.04.2020

Heimatforscher lüftet Geheimnis um 118 Jahre alte Postkarte aus Heek Über Amerika nach Epe

Selbst nach 118 Jahren ist die Schrift noch relativ gut lesbar: L.(ieber) Bruder!

Heek - Die Reise dieser Postkarte, die einst der preußische Soldat Karl Schneider aus Heek in die Heimat nach Elberfeld bei Wuppertal schickte, ist eine besondere, die sogar bis in die USA führte. Von Till Goerke


Do., 02.04.2020

Schöppinger Feuerwehr hat sich auf die Corona-Krise vorbereitet Das Miteinander muss warten

Schutzmaterial, das Wehrleiter Ralf Mensing (l.) und sein Stellvertreter Thomas Sievert präsentieren, liegt für die Feuerwehrfrauen und -männer in den Einsatzfahrzeugen bereit.

Schöppingen - Ralf Mensing bittet seine Kollegen eindringlich, derzeit soziale Kontakte untereinander einzustellen. „Dass ich das einmal sagen werde, hätte ich mir nicht vorstellen“, sagt der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Schöppingen. Denn schließlich ist das Miteinander und der Zusammenhalt ein wichtiges Element in der Freiwilligen Feuerwehr. Von Rupert Joemann


Do., 02.04.2020

Die Feuerwehr warnt Vorsicht beim Unkrautabflämmen

Gronau - Unkraut jäten ist mühsam. Unkraut einfach abflämmen ist dagegen leichte Arbeit und noch dazu ökologisch unbedenklicher als „chemische Keulen“. Doch Obacht, warnt die Feuerwehr, beim Abflämmen entstehen leicht ungewollte Brände.


Do., 02.04.2020

Kita-Alltag in der Coronakrise Kaum Kinder im Haus, aber trotzdem viel Arbeit

In der Kita ist nur eine Notbesetzung präsent – die übrigen Kolleginnen arbeiten im Homeoffice.

Gronau - Wegen der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind nun seit zweieinhalb Wochen die Schulen und Kitas geschlossen. Doch die Erzieherinnen arbeiten weiter – viele von ihnen im Homeoffice. Wie das geht und welche Arbeiten anfallen, wenn die Kinderbetreuung wegfällt, berichtet Kita-Leiterin Birgit Hüsing-Hackfort.


Do., 02.04.2020

Noch ist es ruhig im Hospital Krankenhaus bereitet sich vor

Mehrere Tausend Schutzmasken werden mit großer Unterstützung Gronauer Unternehmen und freiwilliger Helferinnen von Hand genäht. Die aufwendig gearbeiteten Masken haben eine herausnehmbare Vlies-Einlage und sind aufbereitbar.

Gronau - Erste Infizierte und fehlende Mundschutzmasken auf der einen Seite, eine große Welle der Hilfsbereitschaft auf der anderen Seite. Das St.-Antonius-Hospital lernt gerade zwei Seiten der Corona-Pandemie kennen – und bereitet sich auf eine Verschlechterung der Situation vor. Von pd/kw


Mi., 01.04.2020

Osterfeuer hat auch in Nienborg eine Jahrhunderte lange Tradition / In diesem Jahr fällt es jedoch aus Feuerwehr musste das Feuer retten

In diesem Jahr sollte das Feuer eigentlich zum zweiten Mal nach 2019 auf dem Festplatz in der Niestadt entzündet werden

Nienborg -


Mi., 01.04.2020

Alle müssen zum Checkpoint Marie Schöppinger Brictiusschule betreut derzeit fünf Kinder

An der Schöppinger Brictiusschule werden fünf Mädchen und Jungen betreut.

Die Zeiten sind zwar schwierig, doch den Humor haben sie an der Brictiusschule trotz der Corona-Pandemie noch nicht verloren. Auf dem Schulhof hängt am Fenster von Schulleiterin Maria Wigger-Kerkhoff ein großes Schild auf dem steht: Checkpoint Marie. Das hat einen einfachen Grund.


Mi., 01.04.2020

Gronauer feiert Dienstjubiläum Guido Blum arbeitet seit 25 Jahren für Menschen im Wittekindshof

Guido Blum

Gronau - Seit 25 Jahren arbeitet Guido Blum beim Wittekindshof. Angefangen hat er als Vertretung für einen Lkw-Fahrer – und dann eine tolle Karriere gemacht.


Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige