Grüne Ratsfraktion beantragt neue Stellplätze für Wohnmobile
Touristische Potenziale nutzen

Laer -

Weil sie die bereits zwei vorhandenen Stellplätze für Wohnmobile am Münsterdamm gegenüber der „Altdeutschen Schänke“ für ungeeignet hält, beantragt die Ratsfraktion der Grünen schon im Frühling einen alternativen Standort auszuweisen, der zeitgemäßer und attraktiver ist. So gelte es, der boomenden Zielgruppe auf Dauer gerechter zu werden und damit zu helfen, den örtliche Gastronomie und den Einzelhandel zu beleben.

Dienstag, 02.02.2021, 18:19 Uhr
Für völlig ungeeignet halten die Grünen den Stellplatz gegenüber der „Altdeutschen Schänke“ am Münsterdamm. Dabei handelt es sich um eine Landstraße, die stark befahren und deswegen auch laut ist.
Für völlig ungeeignet halten die Grünen den Stellplatz gegenüber der „Altdeutschen Schänke“ am Münsterdamm. Dabei handelt es sich um eine Landstraße, die stark befahren und deswegen auch laut ist. Foto: abi

Der Ratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen ist es eine Herzensangelegenheit. Der anhaltende Caravan-Boom, der der Branche trotz Corona bereits im vergangenen Jahr einen neuen Umsatzrekord beschert hat und die wachsende Nachfrage nach Reisezielen innerhalb Deutschlands, veranlasst die Partei dazu, aktiv zu werden, um den Reisenden mit Wohnmobil ein attraktives und zeitgemäßes Angebot in Laer zu machen.

Immerhin handele es sich um eine wachsende und zugleich kaufkräftige Zielgruppe, deren Konsum dazu beitragen könnte, die örtliche Gastronomie und den Einzelhandel zu beleben, schreiben die grünen Fraktionssprecher Elisabeth Moser-Emmerich und Hubert Bröker in einem entsprechenden Antrag. In dem bitten sie Bürgermeister Manfred Kluthe dieses Thema im nächsten Sozialausschuss zu behandeln. Das Fachgremium unter dem Vorsitz von Karin Decker (CDU), das auch für die Bereiche Dorfentwicklung und Tourismusförderung zuständig ist, tagt voraussichtlich am 10. Februar (Mittwoch).

Wohnmobilisten seien „effektive Multiplikatoren“, die gute Erfahrungen gerne weitergeben würden, geben die Grünen zu bedenken, die die bereits vorhandenen Stellplätze am Münsterdamm gegenüber der „Altdeutschen Schänke“ für wenig geeinigt halten. Diese seien „an Unattraktivität nicht zu überbieten und daher nicht vermarktungsfähig“, lautet die Kritik der Grünen.

Um bereits die bevorstehende Saison (April bis Oktober) nutzen zu können, fordern sie, dass die Gemeinde bis Mitte März 2021 zwei bis drei einfache Stellplätze zur Verfügung stellt. Zielgruppe für diese seien Durchreisende mit ein bis zwei Übernachtungen mit eigener Wasserversorgung.

„Zu berücksichtigen sind sowohl die Herstellung von Kundenzufriedenheit als auch das Erreichen eines Alleinstellungsmerkmals gegenüber anderen Angeboten in der Region“, schreiben die Grünen, die sich für zentrumsnahe Stellplätze in attraktiver Umgebung aussprechen und diese idealerweise in Nähe des Dorfteichs oder der Sporthalle sehen.

Kosten dürften lediglich für Ausschilderung und gegebenenfalls Stromanschlüsse (nicht zwingend) anfallen, so die Grünen, die weiter vorschlagen, dass die Finanzierung durch das Leader-Förderprogramm „Regionalbudget“ erfolgen könne. Die entsprechende Antragstellung sei noch bis zum 28. Februar 2021 möglich und eine Förderung könne maximal 20 000 Euro betragen, so die Fraktion, die sich sachkundig gemacht hat.

Um die touristischen Potenziale voll ausschöpfen zu können, fordern die Antragsteller zudem die Planung und Errichtung von konkurrenzfähigen Wohnmobil-Stellplätzen bis März 2022, die für einen längeren Zeitraum geeignet sind. Zielgruppe dafür seien Kurzurlauber mit mehreren Übernachtungen und Bedarf an Strom-, Wasserversorgung und Entsorgung in attraktiver und ruhiger Umgebung. Größter Beliebtheit (zirka 60 Prozent) erfreuten sich Stellplätze an Bauernhöfen und Restaurants.

Besonders wichtig ist den Grünen die Erstellung eines Gesamtkonzeptes. Um der Kommune Kosten zu ersparen regen sie an, die eigenen Planungskompetenzen zu nutzen. So gäbe es eine Reihe von aktiven Wohnmobilisten vor Ort und Fachleute aus dem Bereich. Zudem sollten die Erfahrungen und das Expertenwissen der Gastronomie und des Einzelhandelwesens im Rahmen eines runden Tisches unbedingt hinzugezogen werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7797411?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker