Parfümeriekette Douglas nennt Details zu Filialnetz-Verkleinerung
Keine Schließung in Münsterland

Münster/Düsseldorf -

Die AnküNdigung war am Donnerstag ein Schock: Die Parfümeriekette Douglas will bundesweit jede siebte Filiale streichen. Doch jetzt gibt es für die Region Entwarnung.

Montag, 01.02.2021, 15:17 Uhr aktualisiert: 01.02.2021, 19:09 Uhr
60 Filialen will Douglas in Deutschland schließen.
60 Filialen will Douglas in Deutschland schließen. Foto: Daniel Karmann

Das Münsterland bleibt von den geplanten Filialschließungen bei der Parfümeriekette Douglas verschont: „Die zwei Filialen in Münster sowie die Läden in Coesfeld, Emsdetten, Ibbenbüren und Rheine bleiben erhalten“, versicherte eine Unternehmenssprecherin am Montag unserer Zeitung. Im angrenzenden Osnabrück wird allerdings eine von drei Filialen geschlossen.

Deutschlands größte Parfümeriekette hatte am Donnerstag angekündigt fast jede siebte Filiale in der Bundesrepublik schließen zu wollen. Das sind rund 60 der mehr als 430 Filialen. Rund 600 der über 5200 Beschäftigen in den deutschen Filialen verlieren dadurch ihre Arbeitsplätze. In Nordrhein-Westfalen werden insgesamt 20 Häuser geschlossen.

 Zum Hintergrund: Douglas habe in den vergangenen Monaten das gesamte Filialnetz auf den Prüfstand gestellt, weil immer mehr Kunden online einkauften, hatte Douglas-Chefin Tina Müller berichtete. Corona habe diesen Trend noch einmal verstärkt. Europaweit liegt der Umsatzanteil des Onlinehandels bei Douglas mittlerweile bei 25,4 Prozent, im wichtigen Heimatmarkt Deutschland sogar bei 39,9 Prozent.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7795332?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker