„Bauen und Wohnen“ fällt aus
Messe soll wegen Corona um ein Jahr verschoben werden

Lüdinghausen -

Die ursprünglich für den Februar 2021 geplante Messe „Bauen und Wohnen“ fällt wegen der Corona-Pandemie aus. Sie wird auf 2022 verschoben.

Dienstag, 27.10.2020, 14:00 Uhr aktualisiert: 28.10.2020, 17:45 Uhr
Die Messe „Bauen und Wohnen“ im Februar
Die Messe „Bauen und Wohnen“ im Februar Foto: Arno Wolf Fischer

Aufgrund der Corona-Pandemie fällt die jährliche Lüdinghauser Messe „Bauen und Wohnen“ im Jahr 2021 aus. „Die steigenden Corona-Zahlen lassen eine verlässliche Planung derzeit nicht zu. Zudem stehen wir natürlich auch in der Verantwortung, weitere Ansteckungen zu verhindern“, nennt Wirtschaftsförderer Stefan Geyer in einer städtischen Pressemitteilung die Gründe für die Absage. „Selbst mit dem besten Hygienekonzept ist dies bei einer so beliebten zweitägigen Messe wie der „Bauen und Wohnen“ nur schwer umsetzbar, ohne die Aussteller- und Besucherzahl deutlich zu reduzieren und somit die Sinnhaftigkeit der Messe zu verlieren“, so Geyer weiter.

Die Messe hätte wie jedes Jahr am letzten Februar-Wochenende stattgefunden und wird nun um ein Jahr verschoben. „Wir bedauern die Absage zutiefst“, wird Geyer weiter zitiert. Er richtet den Blick aber gleichzeitig nach vorne: „Ich gehe fest davon aus, dass die Messe im Jahr 2022 wieder stattfinden kann, und hoffe, dass die zumeist regionalen Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen dann wieder vor einem interessierten Publikum präsentieren können und die Besucher die Möglichkeit der vielschichten Beratung und Information nutzen werden.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7649745?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker