Bürgermeister mahnt weiter zu Vorsicht
Realschule: Corona-Tests sind negativ

Ochtrup -

Gute Nachrichten aus der Realschule Ochtrup: Die Ergebnisse der Corona-Tests, die nach der Infektion einer Lehrerin, beim gesamten Kollegium und einer Klasse durchgeführt wurden, sind alle negativ. Ein Resultat steht noch aus. Die Quarantäneanordnung bleibt nach Auskunft der Stadtverwaltung weiter bestehen.

Mittwoch, 23.09.2020, 16:30 Uhr aktualisiert: 24.09.2020, 09:38 Uhr
Die Tests der Lehrer und Schüler sind negativ ausgefallen. Die Corona-Quarantäne bleibt jedoch weiter bis zum 29. September bestehen.
Die Tests der Lehrer und Schüler sind negativ ausgefallen. Die Corona-Quarantäne bleibt jedoch weiter bis zum 29. September bestehen. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Aufatmen an der Realschule: Nachdem sich eine Lehrerin mit Corona infiziert hat, sind die Tests des übrigen Kollegiums negativ ausgefallen. Wie die Stadt Ochtrup am Mittwochnachmittag mitteilte, konnte das Virus auch bei keinem der Neuntklässler nachgewiesen werden, die bei der betroffenen Lehrerin Unterricht hatten. Bei einem Schüler sei der Abstrich erst verspätet durchgeführt worden, daher stehe in diesem Fall ein Ergebnis noch aus. „Die Quarantäneanordnung bleibt unabhängig vom Testergebnis bis Dienstag (29. September) bestehen“, schreibt die Stadtverwaltung, „auch wenn das Ergebnis negativ ist.“

Fieberpraxis

Zwischenzeitig werde mit den Ochtruper Ärzten an der Professor-Gärtner-Straße 7, neben dem Büro des Bauvereins, eine Fieberpraxis vorbereitet. Diese soll spätestens am 10. Oktober (Samstag) in Betrieb gehen.

„Wir sind an dieser Stelle noch mal mit einem blauen Auge davon gekommen“, zeigte sich Bürgermeister Kai Hutzenlaub auf Anfrage unserer Zeitung angesichts der negativen Testergebnisse erleichtert. Gleichzeitig mahnte er, weiterhin vorsichtig zu sein: „Es ist keineswegs vorbei. In manchen Orten spricht man schon von einer zweiten Welle. Wir müssen alles tun, um das zu verhindern.“

Daher bitte er alle Ochtruper, sich an die AHA-Regeln zu halten – Abstand halten, Hygienemaßnahmen einhalten und Alltagsmaske tragen. Ergänzend dazu das „plus L“ für Lüften. Das sei zu Hause und auch am Arbeitsplatz wichtig.

Aktuelle Zahlen

Im Kreis Steinfurt haben sich bislang 1705 Menschen mit dem Virus infiziert. In Ochtrup gibt es aktuell drei Fälle. 43 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7598620?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker