Autokollision auf Bundesstraße 475
24-Jähriger bei Kollision schwer verletzt - Warnleuchten wurden am Unfallort geklaut

Lienen-Kattenvenne/Ostbevern -

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 475 „Kattenvenner Straße“ sind am späten Freitagabend insgesamt drei Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Zwei Autos waren nahezu frontal kollidiert, nachdem offenbar Wild auf der Fahrbahn aufgetaucht war.

Sonntag, 20.09.2020, 12:30 Uhr aktualisiert: 21.09.2020, 08:37 Uhr
Autokollision auf Bundesstraße 475: 24-Jähriger bei Kollision schwer verletzt - Warnleuchten wurden am Unfallort geklaut
Der Unfallverursacher erlitt schwere Verletzungen. Foto: Jens Keblat

Wie die Polizei berichtet, war ein Mann aus Lienen gegen 22 Uhr auf der Kattenvenner Straße in Richtung Ladbergen unterwegs, als er auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kollidierte er mit einer 57-jährigen Autofahrerin aus Ostbevern. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurden die beiden kompakten Fahrzeuge umhergeschleudert. Bei dem Aufprall wurden die Fahrerin und ihr 61-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Der 24-Jährige erlitt schwere Verletzungen. 

Der 24-jährige Mann aus Lienen, der auf der B475 in Fahrtrichtung Ladbergen unterwegs gewesen war, hatte gegen 22 Uhr versucht, eine Kollision mit Wild zu verhindern, wie die Polizei weiter mitteilte. Wie die Beamten vor Ort erklärten, sei die Gefahr eines Wildunfalls auf diesem Streckenabschnitt derzeit hoch: Im Rahmen einer Streifenfahrt in den vergangenen Tagen habe man auf einem kurzen Abschnitt der B475 zwischen Ladbergen und Lienen mehr als 30 Rehwild-Sichtungen gehabt, so ein Beamter.

In diesem Fall hatte der 24-Jährige offenbar versucht, dem Rehwild mithilfe eines Ausweichmanövers zu entgehen. Dabei hat er dann folglich seinen Fahrtstreifen verlassen und muss leicht in den Gegenverkehr geraten sein, wo es dann zur Kollision kam.

Schwerer Unfall auf der Bundesstraße 475

1/9
  • Ein Mann aus Lienen war am Freitagabend (18.9.) gegen 22 Uhr mit seinem Wagen auf der B475/Kattenvenner Straße in Richtung Ladbergen unterwegs, als er auf die Gegenfahrbahn geriet. 

    Foto: Jens Keblat
  • Auf der Kattenvenner Straße  kollidierte der Autofahrer mit dem Fahrzeug einer 57-jährigen Fahrerin aus Ostbevern.

    Foto: Jens Keblat
  • Bei dem Aufprall wurden die Fahrerin und ihr 61-jähriger Beifahrer leicht verletzt. 

    Foto: Jens Keblat
  • Der 24 Jahre alter Autofahrer aus Lienen wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

    Foto: Jens Keblat
  • An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

    Foto: Jens Keblat
  • Die Polizei hatte die B475 weiträumig voll gesperrt, in Richtung Ladbergen bereits ab der Kreuzung Münsterweg/Erpenbecker Straße.

    Foto: Jens Keblat
  • Die Feuerwehr Lengerich unterstützte die Beamten bei der Unfallaufnahme und leuchtete die Unfallstelle aus.

    Foto: Jens Keblat
  • Nach Abschluss der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass vier Warnleuchten, die sie zur Absicherung der Unfallstelle in der Dunkelheit aufgestellt hatten, entwendet worden waren.

    Foto: Jens Keblat
  • Bis in die Nacht war die Polizei damit beschäftigt, das Trümmerfeld auf einer Länge von insgesamt rund 100 Metern zu vermessen und Spuren zu sichern.

    Foto: Jens Keblat

Bis in die Nacht war die Polizei damit beschäftigt, das Trümmerfeld auf einer Länge von insgesamt rund 100 Metern zu vermessen und Spuren zu sichern. Die Feuerwehr Lengerich unterstützte die Beamten bei der Unfallaufnahme und leuchtete die Unfallstelle aus. Die Fahrbahn musste im weiteren Verlauf gereinigt werden.

Besonders dreist: Die Polizei hatte die B475 weiträumig voll gesperrt, in Richtung Ladbergen bereits ab der Kreuzung Münsterweg/Erpenbecker Straße. Während anfangs noch Verkehrsteilnehmer die Absperrmaßnahmen an dieser Stelle überwanden und bis an die 1,7 Kilometer entfernte Unfallstelle heranfuhren, wurden vier der von den Beamten für die Sperrung eingesetzten Warnleuchten im späteren Verlauf des Einsatzes von Unbekannten entwendet. 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7591795?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker