Eingeklemmte Frau aus Pkw befreit
Verkehrsunfall auf der L 586: drei Schwerverletzte

Tönnishäuschen -

Drei Frauen sind am Freitagabend bei einem Verkehrsunfall auf der Münsterstraße schwer verletzt worden. Ihr Fahrzeug kam aus bislang ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab.

Freitag, 07.08.2020, 21:16 Uhr aktualisiert: 08.08.2020, 11:27 Uhr
Das Dach des Unfallfahrzeugs musste komplett abgetrennt werden, um die eingeklemmte Fahrerin schonend zu befreien. Die Schwerverletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Auf der Landesstraße 586 ging für längere Zeit nichts mehr.
Das Dach des Unfallfahrzeugs musste komplett abgetrennt werden, um die eingeklemmte Fahrerin schonend zu befreien. Die Schwerverletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Auf der Landesstraße 586 ging für längere Zeit nichts mehr. Foto: Christian Wolff

Mit schwerem Gerät musste die Feuerwehr am Freitagabend die eingeklemmte Fahrerin eines Pkw befreien. Sie war mit zwei weiteren Insassinnen auf der Strecke zwischen Sendenhorst und Tönnishäuschen verunglückt. Alle drei Frauen erlitten schwere Verletzungen.

Um 18.47 Uhr erreichte die Einsatzzentrale der Feuerwehr die Alarmierung, dass es auf der Münsterstraße (L 586) zu einem Verkehrsunfall gekommen war. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war der Dacia „Sandero“ in Richtung Tönnishäuschen unterwegs, als der Wagen aus bislang ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abkam, mehrere Meter durch Graben und Böschung schleuderte und nach einigen Drehungen auf einem abgeernteten Getreidefeld zum Stehen kam.

Unfallfahrzeug von der Fahrbahn nicht sichtbar

Von der Fahrbahn aus war der Unfallwagen durch den dichten Randbewuchs nicht sichtbar. Durch einen Zeugen am Randstreifen wurden die Retter auf den genauen Standort aufmerksam gemacht. „Erst durch die ersteintreffenden Kräfte wurde festgestellt, dass die Fahrerin eingeklemmt war“, sagte Feuerwehr-Einsatzleiter Thomas Wittenbrink. „Wir haben einen Rettungshubschrauber bestellt, um die Frau in eine Fachklinik zu bringen.“

Schwerer Verkehrsunfall zwischen Sendenhorst und Tönnishäuschen

1/18
  • Es wurde ein Rettungshubschrauber bestellt, um die Frau in eine Fachklinik zu bringen.

    Foto: Christian Wolff
  • Es wurde ein Rettungshubschrauber bestellt, um die Frau in eine Fachklinik zu bringen

    Foto: Christian Wolff
  • Es wurde ein Rettungshubschrauber bestellt, um die Frau in eine Fachklinik zu bringen

    Foto: Christian Wolff
  • Es wurde ein Rettungshubschrauber bestellt, um die Frau in eine Fachklinik zu bringen

    Foto: Christian Wolff
  • Es wurde ein Rettungshubschrauber bestellt, um die Frau in eine Fachklinik zu bringen

    Foto: Christian Wolff
  • Es wurde ein Rettungshubschrauber bestellt, um die Frau in eine Fachklinik zu bringen

    Foto: Christian Wolff
  • Schwerer Verkehrsunfall zwischen Sendenhorst und Tönnishäuschen 2020

    Foto: Christian Wolff
  • Schwerer Verkehrsunfall zwischen Sendenhorst und Tönnishäuschen

    Foto: Christian Wolff
  • Schwerer Verkehrsunfall zwischen Sendenhorst und Tönnishäuschen

    Foto: Christian Wolff
  • Schwerer Verkehrsunfall zwischen Sendenhorst und Tönnishäuschen

    Foto: Christian Wolff
  • Es wurde ein Rettungshubschrauber bestellt, um die Frau in eine Fachklinik zu bringen

    Foto: Christian Wolff
  • Es wurde ein Rettungshubschrauber bestellt, um die Frau in eine Fachklinik zu bringen

    Foto: Christian Wolff
  • Schwerer Verkehrsunfall zwischen Sendenhorst und Tönnishäuschen

    Foto: Christian Wolff
  • Es wurde ein Rettungshubschrauber bestellt, um die Frau in eine Fachklinik zu bringen

    Foto: Christian Wolff
  • Es wurde ein Rettungshubschrauber bestellt, um die Frau in eine Fachklinik zu bringen

    Foto: Christian Wolff
  • Schwerer Verkehrsunfall zwischen Sendenhorst und Tönnishäuschen

    Foto: Christian Wolff
  • Es wurde ein Rettungshubschrauber bestellt, um die Frau in eine Fachklinik zu bringen

    Foto: Christian Wolff
  • Es wurde ein Rettungshubschrauber bestellt, um die Frau in eine Fachklinik zu bringen

    Foto: Christian Wolff

Mit Hilfe von Schere und Spreizer trennten die Feuerwehrleute das Dach des Fahrzeugs ab, um die 22-jährige Fahrerin zu retten. Unterdessen wurden die ebenfalls schwer verletzte 40-jährige Beifahrerin und die 16-jährige Insassin, die hinten gesessen hatte, notärztlich betreut und per Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Die Höhe des Sachschadens stand am Abend noch nicht fest. Der total beschädigte Wagen wurde abgeschleppt. Die Münsterstraße blieb während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme zwischen dem Kreisverkehr Tönnishäuschen und dem Ortseingang Sendenhorst komplett unpassierbar. Der Verkehr wurde umgeleitet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7526041?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker