Coronavirus
Zahl der Infizierten steigt im Kreis Borken stark an

Kreis Borken -

22 Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag - der Kreis Borken meldet am Freitag einen hohen Anstieg der Corona-Fälle. Einen Großteil der Ansteckungen machen Infizierte in grenznah gelegenen Fleischbetrieben aus. Und es gibt weitere Neuinfektionen, die in der aktuellen Statistik nicht auftauchen. 

Freitag, 22.05.2020, 12:30 Uhr aktualisiert: 22.05.2020, 18:16 Uhr
Coronavirus : Zahl der Infizierten steigt im Kreis Borken stark an
Schlechte Nachrichten aus dem Kreis Borken: Der Kreis meldet etliche Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Foto: (Symbolbild) dpa

Der Kreis Borken meldet am Freitag insgesamt 1.042 bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus. Das sind 22 Infektionen mehr als noch am Vortag (1020). Von den insgesamt 1.042 bislang Infizierten sind 853 (848) Personen inzwischen gesundet. 38 (38) Personen sind leider im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Derzeit sind im Kreisgebiet damit 151 (134) Personen infiziert. Am Mittwoch (20.05.2020) erreichte den Kreis Borken über den niederländischen Gesundheitsdienst Noord- en Oost-Gelderland (GGD) die Information, dass in dortigen grenznah gelegenen fleischverarbeitenden Betrieben insgesamt 15 Personen positiv getestet wurden, die im Kreis Borken wohnen (Gronau 7, Rhede 5, Bocholt 1, Borken 2).

Weitere Infizierte noch nicht in Statistik

Die betroffenen Personen sowie ihre im Kreis Borken wohnenden, schon ermittelten unmittelbaren Kontaktpersonen wurden unverzüglich unter Quarantäne gestellt und das Wohnumfeld der Infizierten größtenteils noch am Mittwochabend überprüft. Allein in Rhede sind in diesem Zusammenhang 105 Personen vom DRK getestet worden. Gleichzeitig wurden deren Wohnungen im engen Zusammenwirken von Stadt Rhede und Kreis Borken in Augenschein genommen. Dabei wurden keine gravierenden Hygienemängel festgestellt. Gestern Abend sind die Laborergebnisse beim Gesundheitsamt eingetroffen: Es gibt dort 16 positive Fälle. Die infizierten Personen und ihr Kontaktumfeld wurden von der Stadt Rhede unter Quarantäne gestellt. Noch nicht alle neu Infizierten werden im aktuellen Dashboard dargestellt, da es den Stand um 0 Uhr anzeigt . Zu dem Zeitpunkt waren die Fälle noch nicht alle erfasst. Mit der nächsten Aktualisierung tauchen sie dort auf.

Schlachthof geschlossen

Von den 60 bislang noch ausstehenden Testergebnissen aus den Niederlanden sind, wie gestern berichtet, 4 positiv. Die Fälle betreffen folgende Orte im Kreis Borken: Vreden (1), Südlohn (1), Gronau (2). Diese Personen werden in Quarantäne genommen, ihre Kontaktpersonen ermittelt. Nach Mitteilung der Nederlandse Voedsel- en Warenautoriteit (NVWA - Behörde, die für die Überwachung von Produzenten, Importeuren und Händlern auf Einhaltung von lebensmittel- und konsumgüterrechtlichen Gesetzen und Vorschriften zuständig ist) ist inzwischen der Schlachthof des international tätigen Lebensmittelunternehmens Vion in Groenlo geschlossen worden. Beim City-Wohnpark in Gronau wurde nach dem Infektionsgeschehen der vergangenen Wochen erneut eine Testung durchgeführt: Alle Befunde der 64 getesteten Mitarbeiter und Bewohner sind negativ ausgefallen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7419399?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker