Einkaufsservice für betagte Senioren
Alles drin für die ganze Woche

Metelen -

Einkaufen zu gehen ist in diesen Corona-Zeiten für betagte Menschen nicht angeraten. Ein kostenloser Einkaufsservice, den die örtliche CDU ins Leben gerufen hat, hilft dabei, die Lebensmittel ins Haus zu holen. 

Mittwoch, 06.05.2020, 06:00 Uhr aktualisiert: 06.05.2020, 06:02 Uhr
Bernhard Stening freut sich über den Einkaufsservice. Veronika Lücking und ihr Sohn Elias hatten ihm und seiner Frau Johanna den Wocheneinkauf vorbeigebracht.
Bernhard Stening freut sich über den Einkaufsservice. Veronika Lücking und ihr Sohn Elias hatten ihm und seiner Frau Johanna den Wocheneinkauf vorbeigebracht. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Auch Johanna und Bernhard Stening nutzen das Angebot und lassen sich beliefern. In einem großen Wäschekorb wird der Einkauf ins Haus gebracht – inklusive frischer Brötchen.

Sie gehen beide schon auf die 90 zu und haben deshalb allen Grund, in diesen Zeiten Orte, an denen sich viele Menschen aufhalten, zu meiden. Bernhard (89) und Johanna (86) Stening sitzen an diesem Nachmittag im Hof ihres Hauses am Heuershof und warten auf die Lebensmittel für die kommende Woche.

Üblicherweise organisiert die Tochter den Einkauf, doch als Johanna Stening den Aufruf in der Zeitung las, kam ihr die Idee: „Ich wollte Ursula mal ein wenig entlasten“, sagt sie. Also rief sie an, beim Bringdienst der örtlichen Christdemokraten. Die hatten angesichts der Corona-Pandemie den Dienst organisiert, und schon kurze Zeit später fragte Veronika Lücking telefonisch nach, was die Stenings denn brauchen. „Ich hatte ja meine Einkaufsliste vorbereitet“, freute sich die Seniorin, dass der Service so gut klappte.

Seit einigen Wochen schon kommt der kostenlose Lieferservice nun bis ins Haus. Die Lebensmittel für die Woche liegen auch an diesem Nachmittag in einem großen Wäschekorb, den Veronika Lücking und ihr Sohn Elias gemeinsam in den Hof und hinauf auf die Terrasse schleppen. Eier, Honig, Traubensaft – die Waren von der Liste findet sich im Korb wieder. Und als der 13-jährige Elias auch noch die Tüten mit den frischen Brötchen aus dem Kofferraum holt, ist der Wocheneinkauf perfekt. „Die friere ich portionsweise ein und backe die dann täglich auf. So haben wir die ganze Woche über frische Brötchen“, berichtet Johanna Stening.

Müssen sie sich einschränken in diesen Corona-Zeiten? „Bei uns läuft alles“, versichert die 86-Jährige, und beim Blick in den Garten mit der mächtigen Linde als Blickfang wird klar, dass gerade bei schönem Wetter das grüne Refugium ein großes Plus ist, das die Eheleute haben. „Das hier ist mein Lieblingsplatz“, berichtet Bernhard Stening denn auch aus seinem gemütlichen Gartenstuhl heraus, von dem aus schon sein Vater den Garten genossen hat.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7397092?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker