Tafel-Team bereitet Wiedereröffnung vor
Ausgabe mit ausreichend Abstand

Lüdinghausen -

Die Aktion „Lebensmittelgutscheine“ der Tafel und anderer Unterstützer ist gut angenommen worden. Nun steht die Wiedereröffnung an: Schon seit einigen Tagen bereiten die Mitglieder die Räume der Einrichtung auf die aktuell geltenden Regeln vor.

Freitag, 01.05.2020, 07:30 Uhr aktualisiert: 01.05.2020, 07:40 Uhr
Haben gemeinsam Maß genommen: Bernhard Böckholt (l.) und Wilhelm Baake brachten vor der voraussichtlichen Tafel-Wiedereröffnung im Mai Hilfen fürs Abstand-Halten an. Foto: privat
Haben gemeinsam Maß genommen: Bernhard Böckholt (l.) und Wilhelm Baake brachten vor der voraussichtlichen Tafel-Wiedereröffnung im Mai Hilfen fürs Abstand-Halten an. Foto: privat

In ihrer Halle an der Geschwister-Scholl-Straße haben die Mitglieder des Vereins „Tafel Lüdinghausen“ vor einigen Tagen mit dem Umrüsten der Räumlichkeiten für eine kontaktarme und den vorgegebenen Hygienestandards entsprechenden Warenausgabe begonnen. Damit wird die Wiedereröffnung der Tafel im Mai vorbereitet.

Noch ist einiges zu tun

„Aber bis dahin gibt es noch einiges zu regeln“, schreiben die Verantwortlichen in einem Pressebericht. Demnach wolle das Tafel-Team auch erst das Ergebnis der Bund-Länder-Kommission und deren Empfehlungen am Mittwoch (6. Mai) abwarten, um bei seiner Entscheidung auf der sicheren Seite zu sein.

Zwischenzeitlich konnten die Lebensmittelgutscheine aus dem Gemeinschaftsprojekt von Marie-Theres Postert aus Lüdinghausen und der Tafel mit Unterstützung der Aktion „Brot und mehr“ (WN berichteten) „mit großem Erfolg und zur Freude der Tafel-Kunden an diese ausgegeben werden und so die in der Zeit der Schließung entstandene finanzielle Not etwas mildern“, heißt es weiter. Aufgrund des großen Spendenaufkommens seien sogar weitere Gutschein-Ausgaben für Samstag (2. Mai) sowie für Donnerstag und kommenden Samstag (7. und 9. Mai), jeweils von 10 bis 12 Uhr, am evangelischen Gemeindezentrum in Lüdinghausen möglich.

Auch in Olfen geht‘s weiter

Auch in der eingeschränkt wieder geöffneten Ausgabestelle der Tafel in Olfen gibt das Team während der gewohnten Öffnungszeiten neben gespendeten Lebensmitteln aus Olfener Geschäften wieder Einkaufsgutscheine an ihre Kunden aus, teilen die Verantwortlichen mit.

Die Tafeln lebten aber nicht nur von Geldspenden, in der aktuellen Krisensituation sei auch geschenkte Zeit willkommen. Zumal: „Ein Teil der aktiven Mitglieder wird aus gesundheitlichen Gründen vorerst nicht in den vertrauten Kollegenkreis zurückkehren“, steht in dem Pressebericht. Daher werden zusätzliche Helfer für das Warensortieren und -ausgeben dringend gesucht, aber auch Fachleute aus dem Kfz-Bereich zum Warten der Transporter gebraucht. Interessierte können sich unter 0 25 91/2 37 23 39 und 18 99, per E-Mail an info@tafel-luedinghausen.de oder über das Kontaktformular auf der Homepage melden.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7391833?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker