Yango-Kids-Challenge
5,15 Meter sind der Höhenrekord beim Lego-Turmbau

So viele Mails trudelten bei der Yango-Kids-Redaktion ein. So viele Mädchen und Jungen im Münsterland haben bei unserer Challenge mitgemacht. Familie Börger aus Münster hatte sich mit befreundeten Familien einen Wettstreit im Turmbauen geliefert. Und weil Kinder (und Eltern) so begeistert waren, klopften sie bei der Kinderredaktion an: Hat noch jemand Lust aufs Turmbauen? Und wie....

Donnerstag, 09.04.2020, 11:10 Uhr aktualisiert: 09.04.2020, 14:36 Uhr
Yango-Kids-Challenge: 5,15 Meter sind der Höhenrekord beim Lego-Turmbau
Ein beeindruckendes "Stock-Werk": Der Turm von Familie Stock geht über drei Etagen. Foto: privat

Die Resonanz ist überwältigend. Zahlreiche Yango-Lese­rinnen und -Leser haben sich an die Arbeit gemacht und bei der Turmbau-Challenge mitgemacht.

Klein und Groß wurden zu Baumeistern. Geschwister machten gemeinsame Sache. Für die letzte Turmspitze halfen manchmal Mamas, Papas und Opas aus.

Kinderzimmer, Wohnzimmer, Hausflur, Garten

Gebaut wurde im ganzen Haus. Einige zogen in die Treppenhäuser um – wegen der Höhe. Andere machten sich gleich draußen im Garten an die Arbeit und lernten, dass die Konstruktion eine wichtige Sache ist, um den Turm standfest und unempfindlich gegen Wind zu machen. Den einen war das Aussehen wichtig: Es wurden Etagen eingebaut, Tiere als Bewohner untergebracht. So mancher baute so hoch, bis die Kiste mit Steinen leer war oder die Decke keine weitere Höhe zuließ.

Turmbauer in der Bretagne

Sogar aus Frankreich gab es eine Mail – von Anahé und Paola. Sie wohnen in der Bretagne. Papa Benoit hat eine Kollegin in Greven. Die hat die Familie über die Challenge informiert. Somit ist der Entfernungsrekord geknackt. Und wer hat nun den höchsten Turm gebaut? Tjelle und Fiete Stock aus Münster haben 5,15 Meter geschafft. Glückwunsch!

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7363707?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker