Nach Sturm-Absagen
Was passiert mit den ausgefallenen Karnevalsumzügen im Münsterland?

Münsterland -

Am vergangenen Sonntag hat Tief Yulia die Karnevalisten im Münsterland das Fürchten gelehrt. In fünf Orten wurde der Karnevalsumzug abgesagt. Doch nicht alle wollen sich den Spaß ersatzlos verderben lassen. 

Freitag, 28.02.2020, 16:55 Uhr aktualisiert: 28.02.2020, 17:05 Uhr
Nach Sturm-Absagen: Was passiert mit den ausgefallenen Karnevalsumzügen im Münsterland?
Trostloses Wetter mit Sturmgefahr: In Gronau wurde der Karnevalsumzug wetterbedingt abgesagt. Foto: Klaus Wiedau

Amelsbüren, Borghorst, Everswinkel, Gronau, Seppenrade - in diesen fünf Orten wurden am Tulpensonntag die Karnevalsumzüge abgesagt. Während in den anderen drei Orten der Zug ersatzlos gestrichen wurde, wird in Everswinkel und Borghorst daran gedacht, den Umzug nachzuholen. Ein Überblick:

  • Amelsbüren: „Der Umzug wird ersatzlos gestrichen”, sagt Angela Thieme, Präsidentin der Karnevalsgesellschaft Emmerbachgeister, auch wenn das schade für alle Beteiligten sei. Wurfmaterial mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum sei bereits beim Rosenmontagszug in Münster unter die Leute gebracht worden. Dinge, die nicht schlecht werden könnten, etwa Plastik-Spielzeug, werde dann eben im nächsten Jahr beim Umzug verwendet.
  • Borghorst:  Dass der am Sonntag ausgefallene Umzug nachgeholt wird, ist zwischen Verwaltung und Karnevalisten ausgemachte Sache. Offen ist die Frage nach dem Termin. Alfred Voges, als SPD-Fraktionsvorsitzender und Ex-Stadtprinz auf beiden Seiten zuhause, hat den 18. April ins Spiel gebracht. Das ist das erste Wochenende nach der Fastenzeit und das letzte vor der Schützenfestsaison. „Wir werden uns zeitnah mit allen Beteiligten an einen Tisch setzen“, sagte Komitee-Präsident Matthias Heerdt. Die erste Kontaktaufnahme mit dem Fachdienst Sicherheit und Ordnung fand schon am Dienstag statt.
  • Everswinkel: Auch in Everswinkel wünschen sich viele Karnevalisten einen Nachholtermin. Doch beim Veranstalter, der Karnevalsgesellschaft „Fünfte Jahreszeit”, wird noch diskutiert. Eine Entscheidung steht noch aus. Gemeinsam mit der Gemeinde will man erörtern, ob und wann der Zug überhaupt nachgeholt werden könnte.
  • Gronau:  Der ausgefallene Karnevalsumzug wird nicht nachgeholt. Das ist das Ergebnis von Gesprächen des Bürgerausschusses Karneval (BAK), der Stadt und beteiligten Organisationen und Vereinen. Diese Entscheidung sei allen Beteiligten nicht leicht gefallen, sagt BAK-Präsident Ralf-Udo Blöding. Einer der Gründe: Bei einem späteren Zeitpunkt – so die Erfahrungen aus anderen Städten vor ein paar Jahren – seien die Zuschauerzahlen extrem niedrig. „Stimmung wollte selbst bei sehr gutem Wetter einfach nicht aufkommen“, glaubt Blöding. „Karnevalslieder im Sommer kommen wohl nicht so gut an.“ Die Kamelle seien zudem teilweise schon anderweitig verwendet oder abgegeben worden.
  • Seppenrade: Der Umzug in dem Lüdinghauser Ortsteil fällt ersatzlos aus. Da dort ohnehin nur wenige Gruppen beteiligt gewesen wären, sind auch hier die Kamelle-Restbestände kein großes Problem.

 

Der weggeblasene Karnevalszug

1/21
  • Karnevalsumzug Everswinkel am 23.2.2020 - abgesagt wegen Sturmwarnung. Die Jecken machten das Beste daraus.

    Foto: Klaus Meyer
  • Karnevalsumzug Everswinkel am 23.2.2020 - abgesagt wegen Sturmwarnung. Die Jecken machten das Beste daraus.

    Foto: Klaus Meyer
  • Karnevalsumzug Everswinkel am 23.2.2020 - abgesagt wegen Sturmwarnung. Die Jecken machten das Beste daraus.

    Foto: Klaus Meyer
  • Karnevalsumzug Everswinkel am 23.2.2020 - abgesagt wegen Sturmwarnung. Die Jecken machten das Beste daraus.

    Foto: Klaus Meyer
  • Karnevalsumzug Everswinkel am 23.2.2020 - abgesagt wegen Sturmwarnung. Die Jecken machten das Beste daraus.

    Foto: Klaus Meyer
  • Karnevalsumzug Everswinkel am 23.2.2020 - abgesagt wegen Sturmwarnung. Die Jecken machten das Beste daraus.

    Foto: Klaus Meyer
  • Karnevalsumzug Everswinkel am 23.2.2020 - abgesagt wegen Sturmwarnung. Die Jecken machten das Beste daraus.

    Foto: Klaus Meyer
  • Karnevalsumzug Everswinkel am 23.2.2020 - abgesagt wegen Sturmwarnung. Die Jecken machten das Beste daraus.

    Foto: Klaus Meyer
  • Karnevalsumzug Everswinkel am 23.2.2020 - abgesagt wegen Sturmwarnung. Die Jecken machten das Beste daraus.

    Foto: Klaus Meyer
  • Karnevalsumzug Everswinkel am 23.2.2020 - abgesagt wegen Sturmwarnung. Die Jecken machten das Beste daraus.

    Foto: Klaus Meyer
  • Karnevalsumzug Everswinkel am 23.2.2020 - abgesagt wegen Sturmwarnung. Die Jecken machten das Beste daraus.

    Foto: Klaus Meyer
  • Karnevalsumzug Everswinkel am 23.2.2020 - abgesagt wegen Sturmwarnung. Die Jecken machten das Beste daraus.

    Foto: Klaus Meyer
  • Karnevalsumzug Everswinkel am 23.2.2020 - abgesagt wegen Sturmwarnung. Die Jecken machten das Beste daraus.

    Foto: Klaus Meyer
  • Karnevalsumzug Everswinkel am 23.2.2020 - abgesagt wegen Sturmwarnung. Die Jecken machten das Beste daraus.

    Foto: Klaus Meyer
  • Karnevalsumzug Everswinkel am 23.2.2020 - abgesagt wegen Sturmwarnung. Die Jecken machten das Beste daraus.

    Foto: Klaus Meyer
  • Karnevalsumzug Everswinkel am 23.2.2020 - abgesagt wegen Sturmwarnung. Die Jecken machten das Beste daraus.

    Foto: Klaus Meyer
  • Karnevalsumzug Everswinkel am 23.2.2020 - abgesagt wegen Sturmwarnung. Die Jecken machten das Beste daraus.

    Foto: Klaus Meyer
  • Karnevalsumzug Everswinkel am 23.2.2020 - abgesagt wegen Sturmwarnung. Die Jecken machten das Beste daraus.

    Foto: Klaus Meyer
  • Karnevalsumzug Everswinkel am 23.2.2020 - abgesagt wegen Sturmwarnung. Die Jecken machten das Beste daraus.

    Foto: Klaus Meyer
  • Karnevalsumzug Everswinkel am 23.2.2020 - abgesagt wegen Sturmwarnung. Die Jecken machten das Beste daraus.

    Foto: Klaus Meyer
  • Karnevalsumzug Everswinkel am 23.2.2020 - abgesagt wegen Sturmwarnung. Die Jecken machten das Beste daraus.

    Foto: Klaus Meyer

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7301200?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker