Mehrere Verletzte
Dutzende Glatteis-Unfälle im Münsterland

Münsterland -

In der Nacht und am frühen Freitagmorgen hat es im Münsterland Dutzende Glatteis-Unfälle gegeben. Mehrere Personen wurden dabei leicht verletzt. Die Polizei rät zur Vorsicht.

Freitag, 28.02.2020, 08:11 Uhr aktualisiert: 28.02.2020, 08:32 Uhr
Mehrere Verletzte: Dutzende Glatteis-Unfälle im Münsterland
Achtung Glatteis! In der Nacht und am frühen Freitagmorgen gab es im Münsterland Dutzende glatteisbedingte Unfälle. Foto: Colourbox.de

Alleine im Kreis Coesfeld gab es bis zum frühen Morgen neun witterungsbedingte Unfälle, heißt es von der Polizei, die erklärt: "In den meisten Fällen gab es nur Sachschäden." Allerdings habe es auch zwei Leichtverletzte gegeben. Aktuell ist die B67 zwischen Ramsdorf und Borken-Gemen gesperrt. Dort laufen nach einem Unfall Bergungsarbeiten. Die Sperrung kann sich bis zum frühen Mittag hinziehen.

Die Polizei im Kreis Steinfurt meldet ebenfalls einige Glatteis-Unfälle mit mehreren leicht verletzten Personen. Im Kreis Warendorf hingegen seien bis jetzt noch keine witterungsbedingten Unfälle zu verzeichnen gewesen. "Obwohl es auch hier teilweise sehr glatt ist", meint Polizeisprecherin Susanne Dirkorte-Kukuk.

In Münster habe es bis jetzt zwei Glatteis-Unfälle gegeben. "Die Autos sind im Graben gelandet. Personenschäden sind uns bis jetzt aber nicht bekannt", erklärt die Polizei auf Nachfrage unserer Zeitung bekannt.

Die Beamten in allen Münsterland-Kreisen mahnen die Verkehrsteilnehmer zur Vorsicht auf den Straßen. 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7299965?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker