Närrisch, bunt und facettenreich
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval

Münster -

An diesem grauen Rosenmontag strahlten die bunten Motivwagen der münsteraner Jecken umso mehr. Und insbesondere die närrischen Gäste aus den Niederlanden sorgten für glänzende Stimmung. 

Montag, 24.02.2020, 20:10 Uhr aktualisiert: 24.02.2020, 20:19 Uhr
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu. Foto: Matthias Ahlke

Schon vor dem Start steppt der Bär bei den holländischen Gruppen auf dem Schlossplatz, wo sich die Wagen aufstellen. Mit ihren großformatigen Motivwagen bringen sie an einem grauen Rosenmontag nicht nur viel Farbe, sondern auch gute Laune in Münsters Umzug.

Während man bei der Stadtwache noch knapp fünf Tonnen Schokolade, Gummibärchen und süße Weihnachtsmänner in die Schubfächer der beiden Wagen verstaut, tanzen die Fußgruppen aus Losser bereits um ihre startklaren Wagen und singen Lieder von den „Räubern“.

Kreative Wagen - aber kaum lokale Themen

Thema Nummer eins bei den nicht allzu reichlich vorhandenen Mottowagen ist die Plastikmüll-Verseuchung der Meere. Die Niederländer schicken einen dicken Fisch, vollgestopft mit leeren Einwegflaschen, auf die rund 4,5 Kilometer lange Strecke durch Münster. Beim Gefährt des „Donnerstagsstammtisches“ sind traurige Meeresbewohner aufgepinselt, dazu der Spruch „Tintenfisch, Krake, Hummer. Plastik macht uns allen Kummer!“

Für die Jury ist es der Platz eins in der Wagenbewertung. Nett anzuschauen auch die Schweine-Schinken-Schützen im Eisbären-Outfit und dem Hinweis zur Erderwärmung „Am Nordpol ist die Hölle los“. Lokale Themen sind wieder dünn gesät und wenn überhaupt, dann nur ansatzweise wie beim geplanten Musikcampus umgesetzt. Origineller sind da schon die umweltfreundlichen Witten Müse, die mit emissionsfreien Leezentaxis unterwegs sind.

Der Rosenmontagszug rollt durch Münster

1/131
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah

Wetterbedingt weniger Jecken unterwegs

Weil seit zwei Jahren auf Zwangspausen während der Fahrt verzichtet wird, erreicht die Spitze schon nach knapp zwei Stunden den Prinzipalmarkt. Lediglich im letzten Drittel gibt es schon früh größere Lücken. Nicht schön für die Zuschauer, die allerdings wegen des nasskalten Wetters ohnehin nicht allzu üppig auf den Kamelle-Segen von oben warten. Selbst auf dem „Paradestück“ Prinzipalmarkt, wo normalerweise am Rosenmontag zwischen den Giebelhäusern kein Stehplatz mehr zu ergattern ist, gibt es diesmal deutliche Lücken.

Immer beliebter wird dagegen die familienfreundliche Zone an der Engelenschanze. Eltern mit Kindern fühlen sich hier offenbar wohl ohne Rauch und Alkohol. „Einfach entspannter für uns alle, darum kommen wir wieder nach Münster zum Zug“, meint Bernd Kleibeck aus Senden, der mit Frau Eva und vier kleinen „Dinosauriern“ auf dem Rasen steht.

 

Impressionen vom Rand des Rosenmontagszuges

1/80
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah
  • Foto: ohw, ah

 

Kommentar

Heute läuft die Nase

Läuft bei Ihnen auch die Nase? Natürlich sind viele Münsteraner, die den Rosenmontagszug im Dauermeimel am Straßenrand erlebt haben, heute verschnupft. Einige wenige der über 80 Motivwagen waren die kleine Erkältung wohl wert. Lokalpolitische Themen wie Hafencenter und Musik-Campus bereicherten den Zug, wie die vermüllten Weltmeere und „Trumps Horrorshow“.

Immerhin: 70 000 Besucher, darunter auffallend viele Familien mit kleinen Kindern am Theater und an der Engelenschanze, zählten die Organisatoren. Münsters Rosenmontagszug ist familienfreundlich! Dass es ohne Unterlass regnete, tat der guten Laune nur wenig Abbruch. Schade: Rosenmontagstief „Zehra“ ließ es ausgerechnet mit Beginn des Zuges gegen 13 Uhr plästern.

Ein kurzfristiges Vorverlegen auf 11 Uhr war aus organisatorischen Gründen wohl nicht möglich. Eine frühere Anfangszeit für den Zug, wie in Köln oder Düsseldorf, ist aber generell eine gute Option für die Zukunft. Dann wären die Besucher auf dem Prinzipalmarkt auch nüchterner, wenn der Prinzenwagen am Rathaus vorbeifährt.

von Ralf Repöhler

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7292840?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker