Unbekannter Täter droht mit Brotmesser
Zwei Raubüberfälle am Bahnhof in Rinkerode

Drensteinfurt-Rinkerode -

In den frühen Morgenstunden des Samstags hat es am Bahnhof in Drensteinfurt-Rinkerode zwei Raubüberfälle gegeben. Bei beiden Taten bedrohte der Täter das Opfer mit einem Brotmesser.

Samstag, 22.02.2020, 10:28 Uhr aktualisiert: 22.02.2020, 10:35 Uhr
Unbekannter Täter droht mit Brotmesser: Zwei Raubüberfälle am Bahnhof in Rinkerode
Foto: dpa

Wie die Polizei berichtete, ereignete sich der erste Überfall gegen 1.30 Uhr. Ein männlicher Täter forderte von einem 19-jährigen Mann aus Rinkerode unter Vorhalt eines Brotmessers Bargeld. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, schnitt er in ein Hosenbein des Geschädigten. Der 19-Jährige blieb dabei unverletzt und händigte dem Unbekannten eine geringe Menge Bargeld aus. Der Täter flüchtete zu Fuß über die Gleise.

Gegen 2.00 Uhr griff eine unbekannte männliche Person eine 25-jährige Frau aus Rinkerode von hinten an. Unter Vorhalt eines Brotmessers forderte der Täter die Herausgabe von Bargeld. Es kam zu einer Rangelei, bei der die 25-Jährige an der Hand verletzt wurde. Anschließend zwang der Täter die Geschädigte, mit ihm zu einer nahegelegenen Bank zu gehen und Bargeld abzuheben. Danach flüchtete der Mann mit der Beute.

Fahndung mit Polizeihubschrauber

Unter Beteiligung eines Polizeihubschraubers wurde im Nahbereich ohne Erfolg gefahndet. Der Täter wird in beiden Fällen als 170 bis 180 cm groß beschrieben. Er war schlank, hatte dunkelblonde Haare, sprach deutsch und trug dunkle Kleidung.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Ahlen unter Telefon 02382-9650 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7281547?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker