Wohnungsbrand in Ibbenbüren
Obduktionsergebnis eindeutig: 30-Jähriger gewaltsam ums Leben gekommen

Ibbenbüren -

Bei einem Wohnungsbrand in Ibbenbüren ist am Sonntagmorgen ein Mann tot aufgefunden worden. Er weist Verletzungen auf, die nichts mit dem Brand zu tun haben.

Sonntag, 19.01.2020, 12:07 Uhr aktualisiert: 20.01.2020, 12:06 Uhr
Wohnungsbrand in Ibbenbüren : Obduktionsergebnis eindeutig: 30-Jähriger gewaltsam ums Leben gekommen
Bei einem Brand am Sonntagmorgen an der Wilhelmstraße ist eine Person ums Leben gekommen. Foto: Linda Braunschweig

Nach der Entdeckung einer verstorbenen Person in einer Wohnung in Ibbenbüren wurde diese auf Antrag der Staatsanwaltschaft noch am Sonntag im rechtsmedizinischen Institut des Universitätsklinikums Münster obduziert.

"Das Ergebnis der Obduktion lässt keine Zweifel zu. Bei dem Opfer handelt es sich um den bereits vermuteten 30-jährigen Mieter der Wohnung. Dieser ist nicht an den Folgen des Brandes gestorben, sondern ist gewaltsam zu Tode gekommen. Wir ermitteln wegen eines Tötungsdeliktes weiter in alle Richtungen", erläuterte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt am Montagmorgen. „Die verletzte Person konnte gestern als Zeuge vernommen werden und befindet sich nicht mehr im Krankenhaus".

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7203135?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker