Zum Fahrplanwechsel
RRX löst rote Doppelstockwagen ab

Ahlen -

Fahrplanwechsel am Sonntag. Mit ihm wechseln auch die Zuggesellschaften. National Express hält mit seinem RRX nach seinem Testlauf dann auch ganz offiziell in Ahlen. Das bringt Veränderungen.

Samstag, 14.12.2019, 10:00 Uhr
Der Ahlener Bahnhof ist auf die neue Generation der RRX-Züge vorbereitet. Allerdings fehlen neben den Aufzügen auch noch einige Ausstattungsdetails wie elektronisches Fahrplansystem, Beleuchtung und Wegeleitsystem.
Der Ahlener Bahnhof ist auf die neue Generation der RRX-Züge vorbereitet. Allerdings fehlen neben den Aufzügen auch noch einige Ausstattungsdetails wie elektronisches Fahrplansystem, Beleuchtung und Wegeleitsystem. Foto: Ulrich Gösmann

Am 15. Dezember beginnt ein neues Bahnzeitalter: Ab Sonntag verkehrt auf der Linie RE 6 zwischen Köln/Bonn-Flughafen und Minden nur noch der Rhein-Ruhr Express, kurz RRX. Das Zeitalter der doppelstöckigen roten Wagen der DB Regio gehört der Vergangenheit an.

Die neue angesagte Farbe ist ein distinguiertes Weiß-Grau, in dem die Doppeltraktion-Züge zwischen dem Rheinland und dem östlichen Westfalen verkehren. Betreiber ist die englische Verkehrstransportgesellschaft National Express, die zusammen mit Abellio Rail NRW den Zuschlag für die RRX-Linien erhalten haben.

Die modernen RRX-Fahrzeuge von Siemens Mobility bieten den Fahrgästen mehr Platz und Komfort. Die Fahrzeuge verfügen über 800 Sitzplätze und damit über rund 200 mehr als die bisherigen Regionalzüge.

Weiterer Vorteil: Niveaugleichheit zwischen Bahnsteig und Fahrzeug und größere Türen, die das Ein- und Aussteigen erleichtern. Erwünschter Nebeneffekt: die Beschleunigung des Fahrgastwechsels. Darüber hinaus verfügen die neuen Züge unter anderem über kostenloses WLAN, Steckdosen sowie besseren Mobilfunkempfang durch spezielle Außenscheiben.

National Express hat sich nach eigenen Worten intensiv auf den Betrieb der Linie vorbereitet. „Wir haben bereits ab Oktober einzelne Fahrten auf der Linie RE 6 übernommen, um unser Zugpersonal für die Strecke und auf den Fahrzeugen zu schulen“, so Marcel Winter, National Express- Geschäftsführer. Und mit dem im Juni aufgenommenen Betrieb auf der Linie RE 5 von Wesel nach Ko­blenz hat National Express auch Erfahrungen im Eigenbetrieb sammeln können.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7131208?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker