Einsatz in Bocholt
Durch Schüsse verletzter Mann „für die Polizei kein Unbekannter”

Bocholt -

In Bocholt wurde am Freitagabend ein Mann durch Schüsse der Polizei verletzt. Er soll die Beamten mit einem Hammer angegriffen haben. Jetzt hat sich der Verletzte zu dem Vorfall geäußert.

Montag, 14.10.2019, 14:04 Uhr aktualisiert: 14.10.2019, 14:49 Uhr
Einsatz in Bocholt: Durch Schüsse verletzter Mann „für die Polizei kein Unbekannter”
Die Polizei wurde am Freitagabend zu einem Mehrparteienhaus in Bocholt gerufen. Foto: dpa (Symbolbild)

Aktualisierung: Der am Freitagabend im Rahmen eines von ihm selber ausgelösten Polizeieinsatzes durch Schüsse der Polizei verletzte 37-jährige Bocholter konnte mittlerweile in einer ersten Vernehmung befragt werden. „Der Verletzte hat dabei angegeben, sich in Erwartung der eintreffenden Polizei mit einem Hammer bewaffnet und damit auf die Beamten zubewegt zu haben”, erläuterte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt am Montag in Münster. „Obwohl der Betroffene durch ein Projektil im Brustbereich schwer verletzt wurde, besteht derzeit keine Lebensgefahr.”

Die notwendigen Ermittlungen hat am Wochenende aus Gründen der Neutralität das Polizeipräsidium Münster übernommen. „Der 37-Jährige
aus Bocholt ist für die Polizei kein Unbekannter”, führte der Oberstaatsanwalt weiter aus. „In der Vergangenheit stand er mehrfach im Fokus der Ermittlungen, unter anderem wegen Gewaltdelikten.”

Ursprungsmeldung: Am Freitagabend ist es in Bocholt auf der Herzogstraße etwa in Höhe der Markgrafenstraße zu einem Schusswaffeneinsatz durch die Polizei gekommen, bei dem ein 37-jähriger Mann schwer verletzt wurde. Nach dem derzeitigen vorläufigen Ermittlungsstand wurde die Polizei gegen 19.05 Uhr durch Familienangehörige über die 110 zur Hilfe gerufen, weil der 37-Jährige einen Familienangehörigen angegriffen habe und „völlig ausgerastet sei”. So berichtet es die Polizei am Freitagabend.

Vor dem Mehrparteienhaus seien die eingesetzten Polizeibeamten auf die beteiligten Personen getroffen und durch den 37-Jährigen unmittelbar mit einem Hammer angegriffen worden. Daraufhin sei es zum Schusswaffengebrauch durch die Polizei gekommen.

Der Angreifer wurde nach Polizeiangaben im Oberkörperbereich getroffen und schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. 

Viele Fragen sind noch offen, zum Beispiel, wie viele Schüsse abgefeuert wurden. „Weitere Angaben sind aufgrund des frühen Ermittlungsstadiums noch nicht möglich”, teilte die Polizei mit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6994944?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker