Zwei Personen schwer verletzt
Im Graben gelandet und verletzt

Nordwalde -

Ein 76-jähriger Nordwalder und seine Beifahrerin haben sich bei einem Unfall auf der Umgehungsstraße L 555 schwere Verletzungen zugezogen. Am Kreisverkehr sind sie mit dem Auto von der Fahrspur abgekommen, haben die Mittelinsel überfahren und sind schließlich im Straßengraben gelandet.

Freitag, 20.09.2019, 15:44 Uhr aktualisiert: 20.09.2019, 18:44 Uhr
Ein 76-jähriger Nordwalder hat die Mittelinsel des Kreisverkehrs auf der L 555 überfahren und ist im Graben gelandet. Er und seine Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen.
Ein 76-jähriger Nordwalder hat die Mittelinsel des Kreisverkehrs auf der L 555 überfahren und ist im Graben gelandet. Er und seine Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen. Foto: Vera Szybalski

Bei einem Unfall im Kreisverkehr auf der Umgehungsstraße sind zwei Personen schwer verletzt worden. Ein 76-jähriger Nordwalder fuhr um kurz nach 11 Uhr von Greven in Richtung Nordwalde. Am Kreisverkehr sei er mit seinem Auto von der Straße abgekommen und habe die Mittelinsel überfahren, teilt die Polizei mit. Der Pkw schleuderte danach zurück auf die Fahrbahn und landete im rechten Straßengraben.

Als die Nordwalder Feuerwehr eintraf, waren, anders als zunächst vermutet, keine Personen im Auto eingeklemmt, erklärte Feuerwehrmann Norbert Schröer. Den verletzten Fahrer mussten die Einsatzkräfte aber aus dem Wagen retten. Er und seine 74-jährige Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen. Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht, wo sie stationär verblieben.

Die Polizei schätzt den Sachschaden am Auto auf etwa 15 000 Euro. Zudem entstanden Schäden am Kreisverkehr und an den Grünflächen, teilt die Polizei mit. Die L 555 wurde halbseitig gesperrt, aus Richtung Greven stauten sich die Fahrzeuge. Der Verkehr aus Nordwalde wurde umgeleitet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6944371?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker