Ergebnis von FH-Studie
Gründerszene ist unzufrieden mit Münster

Münster -

Die Stadt Münster ist bei Gründern nicht wirklich beliebt. Jung-Unternehmer bemängeln vor allem den bürokratischen Aufwand, die Flut an Vorschriften sowie den schlechten Zugang zu Finanzquellen. Unzufrieden sind sie auch mit Start-up-Messen und entsprechenden Events in Stadt und Region.

Montag, 16.09.2019, 08:50 Uhr aktualisiert: 16.09.2019, 09:03 Uhr
Jung, pfiffig und von der eigenen Idee überzeugt: Gründer sind in der Regel hochmobil – und mit dem Standort Münster nicht wirklich zufrieden, sagt Prof. Thomas Baaken von der FH Münster (Bild unten).
Jung, pfiffig und von der eigenen Idee überzeugt: Gründer sind in der Regel hochmobil – und mit dem Standort Münster nicht wirklich zufrieden. Foto: imago Felix Jason

Das jedenfalls ist das Ergebnis einer Umfrage von Prof. Thomas Baaken und Studierenden seines „Science-to-Business Marketing Research Centre“ der Fachhochschule Münster. Baakens Team befragte dazu 30 Gründer.

Eingebettet ist die Münster-Untersuchung in eine globale Studie des Instituts, in deren Rahmen die Wissenschaftler jeweils 30 Gründer in 17 Großstädten nach ihrer Zufriedenheit fragten. Alle Befragten mussten zwei Bedingungen erfüllen: Ihre Geschäftsidee erst nach 2010 umgesetzt haben und eine sogenannte wissensbasierte Gründung vorweisen können. Auf Platz eins kam Tel Aviv, auf Platz zwei Amsterdam. Münster landete ganz hinten.

„Natürlich ist der Vergleich Münsters mit Metropolen wie Tel Aviv, Stockholm, Kopenhagen, Brüssel oder London nicht ganz lauter“, sagt Baaken. Gleichwohl liefere die Studie ein Ergebnis, „das ich kritisch betrachten würde“. Zumal jedes fünfte Start-up erwäge, Münster zu verlassen.

Umfrage unter 1500 Gründer im Münsterland

Baakens Ergebnisse decken sich mit einer Umfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen, wonach „die Hürden auf dem Weg zur Selbstständigkeit aus Sicht vieler Gründer viel zu hoch sind“, erklärte Sven Wolf, Teamleiter Unternehmensförderung der IHK. Nur noch 33 Prozent sehen danach keine Schwierigkeiten bei der Betriebsgründung. Vor zwei Jahren lag dieser Wert noch um sechs Prozentpunkte höher. Die Kammer hatte 1500 Gründer im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region befragt.

Baaken schildert, was das praktisch bedeutet. „In den Niederlanden haben Sie am Montag eine Idee und freitags Ihr Unternehmen. In Deutschland liegen zwischen sechs Monate und einem Jahr dazwischen“. Und jede Menge Papierkram.

Gegründet wird auch aus Baakens Institut heraus. Das versucht, wo möglich Wissenschaft und Wirtschaft zusammenzubringen. Das letzte sogenannte Spin-off wurde in Amsterdam gegründet, erzählt der Chef. Die Branche ist halt hochmobil.

Wirtschaft kooperiert öfter mit Start-ups

Auf einer Liste von eins (sehr schlecht) bis sieben (sehr gut) bewerten Start-ups in Münster die bürokratischen Hürden mit 3,1, den Zugang zu Finanzmitteln mit 3,7 und den Bereich „Messe/Event/Veranstaltungen“ mit 3,8. Hinzu kommt: „Die Start-ups finden nicht das richtige Personal“, sagt Baaken. Gefragt seien „erfahrene Leute, die ihr eigenes Netzwerk mitbringen“. Die nach Münster oder ins Münsterland zu locken, sei kein leichtes Unterfangen.

Natürlich ist aus Gründersicht nicht alles schlecht in Münster. Positiv bewertet werden die Nähe zu Hochschulen und Forschungseinrichtungen (5,3 Punkte), der Zugang zu Start-up-Netzwerken (5 Punkte) sowie Ar­beitsplätze in kreativer Umgebung (4,9).

„Inzwischen passiert auch in Sachen Förderung ei­ne ganze Menge“, sagt Baaken. Sei es an den Hochschulen, im Digital Hub Münsterland in Münster und seiner Au­ßenstelle Lengerich, dem Venture Club, dem Innovationslabor Münster­land und den Beratungsstellen bei IHK und Münsterland e.V. „Stadt und Region sind aufgewacht“, sagt Baaken.

Und auch die Wirtschaft kooperiere immer öfter mit Start-ups, fördere oder finanziere pfiffige Ideen und binde Gründer in die eigenen Strukturen ein. „Das läuft aber gerade erst an“, sagt Baaken. Und am Mittelstand noch weitgehend vorbei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6934206?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker