Banküberfall in Rinkerode
Maskierte Männer flüchten ohne Beute aus Sparkasse

Drensteinfurt -

Die Zweigstelle der Sparkasse in Rinkerode ist am Montag überfallen worden. Die beiden Täter sind auf der Flucht.

Montag, 17.06.2019, 14:52 Uhr aktualisiert: 17.06.2019, 16:56 Uhr
Banküberfall in Rinkerode: Maskierte Männer flüchten ohne Beute aus Sparkasse
Die Polizei rückte mit mehreren Einsatzkräften zu der überfallenen Sparkassen-Zweigstelle in Rinkerode aus. Foto: Birte Moritz

Nach Auskunft der Kreispolizeibehörde Warendorf haben zwei männliche Täter das Gebäude am Weitkamp gegen 12.50 Uhr betreten, die Angestellte mit einer Schusswaffe bedroht und sie zum Öffnen des Geldautomaten gezwungen. Dabei wurde die Frau laut Polizeibericht auch geschlagen.

Der Versuch, an das Bargeld zu kommen, scheiterte jedoch. Daraufhin fesselten die Täter die Angestellte, nahmen ihr das Handy weg und flüchteten ohne Beute in unbekannte Richtung.

Folgende Täterbeschreibung gab die Polizei heraus:

Einer der Männer war etwa 165 bis 170 Zentimeter groß und hatte eine normale Statur. Bekleidet war er mit einer grauen oder grünen Hose und einer blauen Jeansjacke. Darunter trug er einen gelben Pullover oder ein T-Shirt. Er trug weiße Socken, dunkle Sportschuhe, ein weißes Cappi und dunkle Handschuhe.

Der zweite Täter war etwa 170 bis 175 Zentimeter groß und dunkel gekleidet. Er hatte während der Tat eine Kapuze über den Kopf gezogen und trug ebenfalls dunkle Handschuhe. Mit sich führte er eine dunkle Sporttasche mit weißen Applikationen.

Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ergebnislos. Die Zufahrt zum Weitkamp war für mehrere Stunden gesperrt. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Tel. 0 23 82 / 96 50, E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de , zu melden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6700276?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker