Möbelmagazin am Havixbecker Bahnhof
Bereits 240 000 Euro gespendet

Havixbeck -

Wer auf der Suche nach gut erhaltenen Gebrauchtmöbeln oder Haushaltsgegenständen ist, für den ist das Möbelmagazin am Havixbecker Bahnhof eine wahre Fundgrube. Jedermann kann hier für kleines Geld einkaufen – und tut damit auch noch etwas Gutes.

Mittwoch, 24.04.2019, 06:00 Uhr
Probesitzen in bequemen Sesseln: Die Ehrenamtlichen (v.l.) Renate Probst, Anne Kötting, Conny Hölscher, Stefan Spyrka und Walter Straub freuen sich über regen Besuch im Möbelmagazin.
Probesitzen in bequemen Sesseln: Die Ehrenamtlichen (v.l.) Renate Probst, Anne Kötting, Conny Hölscher, Stefan Spyrka und Walter Straub freuen sich über regen Besuch im Möbelmagazin. Foto: Ansgar Kreuz

Als riesige Fundgrube für alle, die auf der Suche nach Möbeln, Lampen, Porzellan, Gläsern, Vasen und anderem Hausrat sind, erweist sich das Möbelmagazin Havixbeck. Zu günstigen Preisen werden im alten Güterschuppen des Bahnhofs gebrauchte Sachen weitergegeben. Brauchbares findet auf diese Weise eine weitere Verwendung und landet nicht vorzeitig auf dem Müll – und der Erlös aus dem Verkauf dient darüber hinaus noch dem guten Zweck.

Im Möbelmagazin können grundsätzlich alle einkaufen, betont das Team, das sich ehrenamtlich um die Annahme und den Verkauf der gespendeten Möbel und anderen Haushaltsgegenstände kümmert. Die Sachen werden von Bürgern zu den Öffnungszeiten abgegeben oder gegebenenfalls aus Haushaltsauflösungen abgeholt.

„Die Spenden werden vorab besichtigt, sortiert und brauchbarer Hausrat in den Räumlichkeiten des Möbelmagazins am Bahnhof Havixbeck ausgestellt und zum Verkauf angeboten“, erläutert Heinz Dziatzko, einer der Ehrenamtlichen, die Abläufe. Im Laufe der Zeit hat das Team ein Gespür dafür entwickelt, welche Gebrauchtmöbel und anderer Hausrat rasch wieder Abnehmer finden und was nicht mehr dem heutigen Zeitgeist entspricht. Weil die räumlichen Kapazitäten im Möbelmagazin und auch in dessen Lager begrenzt sind, ist für „Ladenhüter“ nämlich kein Platz.

„Für einen ‚kleinen Euro‘ werden die Dinge zum Kauf für jedermann angeboten“, erläutert Heinz Dziatzko. „Besonders freuen sich sozial schwächere Personen, Flüchtlinge oder Studenten, hier günstig gut erhaltenen Hausrat erstehen zu können. Das Angebot nehmen sie dankbar an. Auch für die erste Wohnungseinrichtung wird man bei uns fündig.“ Die Auswahl reicht von Tischen über Stühle, Schränke, Betten, Kommoden, Vitrinen, Sessel und Sofas bis hin zu Lampen.

Ebenso groß ist die Auswahl bei den kleineren Haushaltssachen. In langen Regalreihen finden sich komplette Kaffee- und Tafelservices ebenso wie unzählige Teller, Tassen, Schüsseln, Vasen und Gläser. Nützliche Haushaltshelfer oder dekorative Stücke warten außerdem auf Abnehmer. In dieser Abteilung des Möbelmagazins lohnt es sich, häufiger vorbeizuschauen, denn ständig wird hier Nachschub eingeräumt.

Der Verkaufserlös kommt caritativen und sozialen Projekten in Havixbeck zugute. So erhielten im vergangenen Jahr größere Spenden die Kita im Flothfeld, die Kita Tabaluga, die Baumberge-Grundschule, das TIFF und die Musikschule. Zum 50-jährigen Bestehen des Kinderkarnevals in Havixbeck sei vom Möbelmagazin die gesamte Menge an Bonbons an die KJG gespendet worden. „Insgesamt wurden bisher über 240 000 Euro an Spendengeldern ausgeschüttet“, rechnet Heinz Dziatzko zusammen, wie viel Geld seit der Gründung des Möbelmagazins durch die Unterstützung der Bürger und ehrenamtliches Engagement weitergegeben konnte.

Zum Thema

Geöffnet ist das Möbelmagazin am Havixbecker Bahnhof an jedem ersten und dritten und Freitag des Monats von 14 bis 16 Uhr sowie am folgenden Samstag von 10 bis 12 Uhr. Wer etwas an das Möbelmagazin abgeben möchte, kann unter ' 0 25 07/22 88 Kontakt zu einem Mitarbeiter aufnehmen, um einen Termin für Besichtigungen oder Abholtermine zu vereinbaren. Anfragen bezüglich einer Spende können schriftlich an Heinz Dziatzko, Altenberger Straße 2, 48329 Havixbeck, gerichtet werden.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6562088?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker