Suche nach Ursachen
Großbrände geben Rätsel auf

Münsterland -

Viele Großbrände sorgten am Osterwochenende im Münsterland für teils erhebliche Schäden und stundenlange Einsätze von Rettungskräften. Während in Everswinkel ein außer Kontrolle geratenes Osterfeuer auf eine Lagerhalle übergriff, herrscht noch nicht bei allen Bränden Klarheit über die Ursache.

Dienstag, 23.04.2019, 16:40 Uhr aktualisiert: 23.04.2019, 17:15 Uhr
Vier Lastwagen brannten am Sonntagabend auf dem Gelände einer Spedition in Westerkappeln ab. Die Ursache soll ein Sachverständiger klären.
Vier Lastwagen brannten am Sonntagabend auf dem Gelände einer Spedition in Westerkappeln ab. Die Ursache soll ein Sachverständiger klären. Foto: Heinrich Weßling

Hamm: Nach einem Brand in einem Metallverarbeitungsbetrieb in Hamm laufen die Ermittlungen der Polizei. „Als Brandursache wird ein Maschinenbrand vermutet“, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag. Allerdings seien die Ermittlungsarbeiten noch nicht abgeschlossen. Bei dem Brand wurden am Ostermontag drei Mitarbeiter, ein Feuerwehrmann und zwei Personen, die sich in der Nähe des Gebäudes aufhielten, leicht verletzt. Drei Mitarbeiter hätten noch vergeblich versucht, die Flammen am Montagmittag zu löschen, hieß es. Bei Eintreffen der Feuerwehr habe die Betriebshalle bereits vollständig in Flammen gestanden. In der Halle waren nach Polizeiangaben chemische Stoffe und Gasflaschen gelagert.

Senden: Am Samstag brannte aus zunächst ungeklärter Ursache die Lagerhalle eines landwirtschaftlichen Lohnunternehmens in Senden-Bösensell ab. „Wir haben keine Hinweise auf Brandstiftung“, erklärte nun ein Sprecher der Polizei. Die Ermittler gehen von einem technischen Defekt aus, Genaueres soll ein Gutacher klären.

Brand in Bösensell

1/23
  • Die Rauchsäule war bereits von Weitem sichtbar.

    Foto: Andreas Krüskemper
  • Die Rauchsäule war bereits von Weitem sichtbar.

    Foto: Andreas Krüskemper
  • Die Rauchsäule war bereits von Weitem sichtbar. Im Folgenden weitere Bilder vom Einsatzort.

    Foto: Andreas Krüskemper
  • Die Lagerhalle wurde ein Raub der Flammen. Foto: Andreas Krueskemper
  • Die Lagerhalle wurde ein Raub der Flammen. Foto: Andreas Krüskemper
  • Die Lagerhalle wurde ein Raub der Flammen. Foto: Andreas Krüskemper
  • Die Lagerhalle wurde ein Raub der Flammen. Foto: Andreas Krüskemper
  • Die Lagerhalle wurde ein Raub der Flammen. Foto: Andreas Krüskemper
  • Die Lagerhalle wurde ein Raub der Flammen. Foto: Andreas Krüskemper
  • Die Lagerhalle wurde ein Raub der Flammen. Foto: Andreas Krüskemper
  • Die Lagerhalle wurde ein Raub der Flammen. Foto: Andreas Krüskemper
  • Die Lagerhalle wurde ein Raub der Flammen. Foto: Andreas Krüskemper
  • Die Lagerhalle wurde ein Raub der Flammen. Foto: Andreas Krüskemper
  • Die Lagerhalle wurde ein Raub der Flammen. Foto: Andreas Krüskemper
  • Die Lagerhalle wurde ein Raub der Flammen. Foto: Andreas Krüskemper
  • Die Lagerhalle wurde ein Raub der Flammen. Foto: Andreas Krüskemper
  • Die Lagerhalle wurde ein Raub der Flammen. Foto: Andreas Krüskemper
  • Die Lagerhalle wurde ein Raub der Flammen. Foto: Andreas Krüskemper
  • Die Lagerhalle wurde ein Raub der Flammen. Foto: Andreas Krüskemper
  • Die Lagerhalle wurde ein Raub der Flammen. Foto: Andreas Krüskemper
  • Die Lagerhalle wurde ein Raub der Flammen. Foto: Andreas Krüskemper
  • Die Lagerhalle wurde ein Raub der Flammen. Foto: Andreas Krüskemper
  • Die Lagerhalle wurde ein Raub der Flammen. Foto: Andreas Krüskemper

Westerkappeln: Nach dem Brand von vier Lastwagen auf einem Speditionsgelände in Westerkappeln soll ein Sachverständiger die Ursache klären. Brandstiftung ist noch im Gespräch.

Großbrand bei Spedition

1/29
  • Bei einem Großbrand auf dem Gelände der Spedition Strauß in Westerkappeln sind am Abend des Ostersonntages vier Lkw und Anhänger ausgebrannt.

    Foto: Heinrich Weßling
  • Bei einem Großbrand auf dem Gelände der Spedition Strauß in Westerkappeln sind am Abend des Ostersonntages vier Lkw und Anhänger ausgebrannt.

    Foto: Heinrich Weßling
  • Bei einem Großbrand auf dem Gelände der Spedition Strauß in Westerkappeln sind am Abend des Ostersonntages vier Lkw und Anhänger ausgebrannt.

    Foto: Heinrich Weßling
  • Bei einem Großbrand auf dem Gelände der Spedition Strauß in Westerkappeln sind am Abend des Ostersonntages vier Lkw und Anhänger ausgebrannt.

    Foto: Heinrich Weßling
  • Bei einem Großbrand auf dem Gelände der Spedition Strauß in Westerkappeln sind am Abend des Ostersonntages vier Lkw und Anhänger ausgebrannt.

    Foto: Heinrich Weßling
  • Bei einem Großbrand auf dem Gelände der Spedition Strauß in Westerkappeln sind am Abend des Ostersonntages vier Lkw und Anhänger ausgebrannt.

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling
  •  

    Foto: Heinrich Weßling

Bocholt: Geklärt ist offenbar auch die Ursache für einen Scheunenbrand, der sich bereits am 15. April in Bocholt-Spork ereignete. Nach Angaben der Polizei von Montag meldeten sich an Karfreitag neun Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren, die einräumten, in der Scheune ein Feuer angesteckt zu haben. Beim Versuch, das Feuer zu löschen, sei es außer Kontrolle geraten. Durch Funkenflug sei der Brand auf eine zweite Scheune übergegriffen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6561722?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker