Keine Verletzten bei Kollision von Lkw und Eurobahn
Innerhalb von 24 Stunden zwei schwere Unfälle in Telgte

Telgte -

Die Freiwillige Feuerwehr kommt in Telgte derzeit kaum noch zur Ruhe: Nachdem bereits am Donnerstagabend ein schwerer Unfall die Kräfte etliche Stunden forderte, waren sie am Freitagabend bei der Kollision eines Lastwagens und eines Zuges im Einsatz.

Freitag, 07.12.2018, 19:19 Uhr aktualisiert: 08.12.2018, 10:30 Uhr
Keine Verletzten bei Kollision von Lkw und Eurobahn: Innerhalb von 24 Stunden zwei schwere Unfälle in Telgte
Schwer beschädigt wurde dieser Lastwagen am Freitagabend bei einem Zusammenstoß mit einem Zug in Höhe des Campingplatzes „Sonnenwiese“. Foto: Andreas Große Hüttmann

Update (Samstag, 10.30 Uhr): Wie die Polizei mitteilt, hat sich die Kollision zwischen dem Lkw und dem Zug der Eurobahn gegen 18.44 Uhr ereignet. Bei dem Fahrer des Lastwagens handelt es sich um einen 54-jährigen Mann aus Recklinghausen. Trotz des Zusammenstoßes blieb er unverletzt. Auch von den rund 80 Fahrgästen des Zuges kam niemand zu Schaden.

Eine 18-jährige Warendorferin erlitt nach dem Unfall – vermutlich aufgrund von Stress – einen Asthmaanfall und wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht.

Der beschädigte Eurobahn-Zug konnte seine Fahrt nach einem Check durch Techniker langsam fortsetzen. Der Laster hingegen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Für die Fahrgäste des Zuges wurde ein Schienenersatzverkehr mit Taxis eingerichtet.

Die Bundesstraße 64 war bis etwa 21 Uhr gesperrt. Bei dem Unfall entstand laut Polizei ein Gesamtsachschaden von schätzungsweise 35.000 Euro.

Ursprungsmeldung: Es ist fast nicht zu glauben: Am Freitagabend gab es den zweiten schweren Unfall mit einem Lkw innerhalb von 24 Stunden auf Telgter Gebiet. In der Nähe des Campingplatzes „Sonnenwiese“ stieß der Fahrer eines Lastwagens beim Abbiegen in einen Wirtschaftsweg mit einem Personenzug der Eurobahn zusammen.

Dabei hatte der Mann großes Glück im Unglück. Denn obwohl das Führerhaus des Miet-Lkw stark beschädigt wurde, erlitt der Fahrer lediglich leichte Verletzungen.

Lkw gegen Zug: Schwerer Unfall in Telgte

1/5
  • Großes Glück im Unglück hatte der Fahrer eines Lkw am Freitagabend in Telgte. Bei einem Zusammenstoß mit einem Zug wurde er nur leicht verletzt. Foto: Große Hüttmann
  • Großes Glück im Unglück hatte der Fahrer eines Lkw am Freitagabend in Telgte. Bei einem Zusammenstoß mit einem Zug wurde er nur leicht verletzt. Foto: Große Hüttmann
  • Großes Glück im Unglück hatte der Fahrer eines Lkw am Freitagabend in Telgte. Bei einem Zusammenstoß mit einem Zug wurde er nur leicht verletzt. Foto: Große Hüttmann
  • Großes Glück im Unglück hatte der Fahrer eines Lkw am Freitagabend in Telgte. Bei einem Zusammenstoß mit einem Zug wurde er nur leicht verletzt. Foto: Große Hüttmann
  • Großes Glück im Unglück hatte der Fahrer eines Lkw am Freitagabend in Telgte. Bei einem Zusammenstoß mit einem Zug wurde er nur leicht verletzt. Foto: Große Hüttmann

Die Feuerwehr war mit zahlreichen Fahrzeugen vor Ort. Da ein Personenzug in den Unfall verwickelt war, wurden zudem mehrere Rettungswagen zur Einsatzstelle beordert.

Durch den Aufprall wurden nach ersten Aussagen der Rettungskräfte keine Personen im Zug verletzt. Wenig später kam es aber bei einer Insassin – vermutlich wegen des Schocks – zu einem Asthma-Anfall. Sie wurde sofort von Notfallsanitätern versorgt.

Neben der Kreispolizei und der Feuerwehr wurde auch die Bundespolizei zur Hilfe gerufen. Die ist bei Unfällen mit Zügen zuständig. Die Beamten untersuchten eingehend den Triebwagen, der ebenfalls beschädigt wurde. Im Bereich des Führerstandes wurde durch den Zusammenprall eine Scheibe zerstört, zudem ein Teil der Verkleidung und technische Einrichtungen am Radsatz. Die Bahnstrecke wurde gesperrt. Auch die Bundesstraße blieb für die Dauer der Bergungsarbeiten gesperrt. Zahlreiche Autofahrer versuchten, über Wirtschaftswege den Unfall zu umfahren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6242721?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker