Schäden am Bahndamm
Umleitungen auf der Strecke Münster-Lünen bleiben länger

Münster -

Seit Wochen stockt es auf der Bahnstrecke Münster-Lünen. Weil die Hitze den Bahndamm beschädigt hat, dürfen die Züge stellenweise nur noch halbes Tempo fahren, der Fernverkehr fährt längst eine andere Route. Das wird auch vorerst so bleiben, erklärte die Bahn am Donnerstag.

Freitag, 07.12.2018, 08:10 Uhr aktualisiert: 07.12.2018, 08:33 Uhr
Die Strecke Münster-Lünen macht weiter Probleme.
Die Strecke Münster-Lünen macht weiter Probleme. Foto: Wilfried Gerharz

So ein „Gleislagefehler“ kann einem die Bahnfahrt gehörig vermasseln. Es war zwar nur bis zu ein Zentimeter, den die Schienen zwischen Münster und Lünen verschoben waren. Doch wenn ein Zug mit Tempo 160 darüber rattert, schaukelt er mehr, als den Passagieren lieb ist. Deshalb gibt es derzeit „Langsamfahrstellen“ nahe Ascheberg und bei Werne.

Wie bei so vielen Problemen dieser Tage liegt die Ursache in der lange anhaltenden Trockenheit, erklärte die Bahn am Donnerstag. Die hat dem Untergrund des Bahndamms so zugesetzt, dass sich ein langer Längsriss bildete.

Entscheidung im März

„Nichts Dramatisches“, betonte Norbert Strathmann von der DB Netz AG. Aber mit Folgen: An drei Stellen durften die Züge nur noch Tempo 70 fahren, Fernverkehr und Güterzüge fuhren eine andere Strecke.

Inzwischen sind die Risse mit Beton verfüllt, letzte Hand wollten die Arbeiter in der Nacht zu Freitag anlegen. Welche Arbeiten noch nötig sind, sollen Gutachten klären. Entscheidung: im März.

Intercitys werden umgeleitet

Bis dahin geht es ruhiger zu auf der Strecke. Der Fernverkehr wird weiter umgeleitet. Die Linie 30 fährt auch künftig von Münster über Recklinghausen, Gelsenkirchen und Essen – Dortmund bleibt außen vor. Die Linie 31 fährt über Hamm, Dortmund und Hagen. Fernreisende brauchen sieben Minuten länger.

Positiver Nebeneffekt: Der Nahverkehr hat nun mehr Luft. Die RB 50 von Münster über Lünen nach Dortmund braucht eine Minute länger, der RE 1 von Hamm Richtung Niederrhein verliert sieben Minuten. Die neuen Routen und Zeiten sind im neuen Fahrplan, der ab Sonntag gilt, so vorgesehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6240760?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker