Lebensgefährliche Aktion in Warendorf
Kurz vor dem Zug über Schranke gestiegen

Warendorf -

Zwei 19 und 16 Jahre alte Jugendliche sind am Dienstagnachmittag über geschlossene Schranken geklettert. Zehn Sekunden später kam der Zug – und zwei Polizeibeamte. Jetzt wird es teuer.

Donnerstag, 06.12.2018, 13:38 Uhr aktualisiert: 06.12.2018, 17:24 Uhr
Kurz vor der herannahenden Eurobahn kletterten zwei Jugendliche in Warendorf über die geschlossenen Schranken.
Kurz vor der herannahenden Eurobahn kletterten zwei Jugendliche in Warendorf über die geschlossenen Schranken. Foto: Archivbild

Das war lebensgefährlich: Am Dienstagnachmittag sind zwei Passanten über die heruntergelassenen Bahnschranken des Übergangs Blumenstraße geklettert – zehn Sekunden später kam der Zug. Ihr Pech: Kräfte der Polizei standen gerade mit dem Funkstreifenwagen vor den Schranken.

Während sie warteten, beobachteten die Polizisten die beiden Jugendlichen. Sie leiteten gegen den 19-jährigen Sendenhorster und den 16-Jährigen aus Ostbevern ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Zitat aus dem Polizeibericht: „Für dieses leichtsinnige Verhalten ist ein Bußgeld von 350 Euro und ein Punkt vorgesehen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6238913?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker