Bilanz für die Saison am Badesee
9000 Besucher mehr als im Vorjahr

Saerbeck -

Die Schwimmsaison hätte eigentlich gut bis Mitte Oktober dauern dürfen, bei dem Wetter. Tatsächlich reichte sie vom 12. Mai bis zum 9. September und hatte ein bemerkenswertes statistisches Ergebnis.

Samstag, 20.10.2018, 17:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 20.10.2018, 16:45 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 20.10.2018, 17:00 Uhr
Helmut Wilken (l.), Ressortleiter Wasserrettung beim Münsteraner Verein Wasser+Freizeit, mit (v.r.) Franziska und Fabian Schulte und Leon Schütz, Wachhabende am Badesee.
Helmut Wilken (l.), Ressortleiter Wasserrettung beim Münsteraner Verein Wasser+Freizeit, mit (v.r.) Franziska und Fabian Schulte und Leon Schütz, Wachhabende am Badesee. Foto: Alfred Riese

Der Sonne sei’s gedankt, meldet Helmut Wilken für 2018 29 000 Besucher am Badesee, 9000 mehr als im Vorjahr. „Die Zahlen sind gestiegen wie die Wassertemperatur“, sagt der Zuständige für die Wasserrettung beim Münsteraner Verein Wasser + Freizeit, der ehrenamtlich die Aufsicht führt an Saerbecks Naturfreibad. 28,4 Grad an der Oberfläche war der Rekordwert.

26 Rettungsschwimmer, davon sieben zusätzlich mit Taucherausbildung, leistetenn Wilken zufolge 2556 Wachstunden und dabei 60 Mal Erste-Hilfe. Aus den Eintrittsgeldern am Wochenende finanzierte der Verein in dieser Saison die professionellere Version der zuvor schon provisorisch erprobten Wasserrutsche. Weiteres Geld aus der gut gefüllten Kasse solle zur nächsten Saison in weitere Liegebänke, Strandkörbe und ein neues Wassertrampolin fließen.

Des Weiteren meldete Wilken vorübergehende Probleme mit dem Eichenprozessionsspinner, aber weniger Wildwuchs bei den Wasserpflanzen, regelmäßig überprüfte „sehr gute Wasserqualität“ und eine große Artenvielfalt der Fauna bis hin zum Eisvogel. Er bat die Gemeinde darum, ab der nächsten Saison ein Rauchverbot am See zu unterstützen. Ein Nutzer habe „für 16 Mal schönstes Schwimmerlebnis“ an kostenfreien Werktagen per E-Mail bei der Gemeinde um die Übersendung einer Spendenkontonummer gebeten, sagte Bürgermeister Wilfried Roos.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6133195?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker