Zusammenstoß auf der Kreuzung bei Osthues-Brandhove
Unfall bei der Einsatzfahrt

Telgte -

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Notarztwagen und einem Handwerker-Bulli kam es am Mittwoch in Telgte. Das Fahrzeug des Rettungsdienstes war auf dem Weg zu einem Einsatz. Verletzt wurde niemand.

Mittwoch, 26.09.2018, 13:16 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 26.09.2018, 10:20 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 26.09.2018, 13:16 Uhr
Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Notarzteinsatzfahrzeug und einem Transporter kam es am Mittwoch an der Kreuzung bei Osthues-Brandhove. Verletzt wurde dabei niemand.
Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Notarzteinsatzfahrzeug und einem Transporter kam es am Mittwoch an der Kreuzung bei Osthues-Brandhove. Verletzt wurde dabei niemand. Foto: Große Hüttmann

Sie wollten mit dem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) mit Martinshorn und Blaulicht zu einem Einsatz nach Westbevern, doch an der Kreuzung bei Osthues-Brandhove kam es aus bislang noch nicht genau geklärter Ursache zu einem Zusammenstoß zwischen dem Fahrzeug des Rettungsdienstes, das mit einem Arzt und einem Notfallsanitäter besetzt war, und einem Transporter eines Handwerksunternehmens aus Münster. Verletzt wurde dabei niemand, beide Fahrzeuge wurden aber schwer beschädigt.

Unfall mit Notarztfahrzeug in Telgte

1/6
  • Zu einem Unfall zwischen einem Notarztfahrzeug und einem Handwerker-Transporter kam es am Mittwoch in Telgte. Foto: Große Hüttmann
  • Zu einem Unfall zwischen einem Notarztfahrzeug und einem Handwerker-Transporter kam es am Mittwoch in Telgte. Foto: Große Hüttmann
  • Zu einem Unfall zwischen einem Notarztfahrzeug und einem Handwerker-Transporter kam es am Mittwoch in Telgte. Foto: Große Hüttmann
  • Zu einem Unfall zwischen einem Notarztfahrzeug und einem Handwerker-Transporter kam es am Mittwoch in Telgte. Foto: Große Hüttmann
  • Zu einem Unfall zwischen einem Notarztfahrzeug und einem Handwerker-Transporter kam es am Mittwoch in Telgte. Foto: Große Hüttmann
  • Zu einem Unfall zwischen einem Notarztfahrzeug und einem Handwerker-Transporter kam es am Mittwoch in Telgte. Foto: Große Hüttmann

Der Notarztwagen fuhr nach Polizeiangaben die Westbeverner Straße stadtauswärts und wollte bei Rotlicht die Bundesstraße unter Einsatz der Sondersignale überqueren, als es zum Zusammenstoß kam.

Dabei wurde die komplette Front des Bulli zerstört. Das Handwerkerfahrzeug wiederum wurde im Bereich der Schiebetür schwer beschädigt.

Die Feuerwehr Telgte war innerhalb kurzer Zeit vor Ort und sperrte einen Teil des Kreuzungsbereiches ab, um unter anderem auslaufende Betriebsstoffe aufnehmen zu können. Daher kam es auf der Bundesstraße zu kleineren Staus.

Für den Rettungseinsatz in Westbevern schickte die Leitstelle ein anderes Notarztfahrzeug aus Warendorf zum Einsatzort. Die Mitarbeiter der Rettungswache kümmerten sich zudem umgehend um Ersatz für das Fahrzeug in Telgte.

Für solche Fälle – auch bei Inspektionen von Rettungswagen und anderen Reparaturen – wird beim Kreis Warendorf immer ein Fahrzeug bereit gehalten. Das wurde gestern umgehend nach Telgte beordert.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6079896?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker