Baustellen führen zu zahlreichen Sperrungen
Achtung, Stau auf den Autobahnen

Münsterland -

Zahlreiche Baustellen und damit verbundene Sperrungen sorgen in den kommenden Tagen für Behinderungen auf den Autobahnen der Umgebung. Ein Überblick:

Freitag, 21.09.2018, 13:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 21.09.2018, 13:00 Uhr
Baustellen führen zu zahlreichen Sperrungen: Achtung, Stau auf den Autobahnen
Der sogenannte Überwurf am Autobahnkreuz Münster-Süd wird in der Nacht zu Samstag gesperrt. (Symbolbild) Foto: Matthias Ahlke (Archiv)

►  Münster-Süd: Auf dem so genannten „Überwurf“ zur Autobahn A 1 im Autobahnkreuz Münster-Süd wird in Höhe der „Starenkästen“ in der Nacht von Freitag zu Samstag die Fahrbahndecke saniert. Für die Arbeiten von ist eine Vollsperrung voraussichtlich von 22 bis 6 Uhr notwendig, teilte der Landesbetrieb mit. Dieser stationäre „Blitzer“ der Stadt Münster ist Anfang 2007 an der Fahrbahn von der A 43 zur A 1 in Richtung Norden auf Bitten der Autobahnunfallkommission installiert worden. Der „Überwurf“ wurde 2005 eröffnet.

►  Recklinghausen: Wegen Montagearbeiten an einer Autobahnbrücke wird die Autobahn A 43 von Freitag, 20 Uhr, bis voraussichtlich Montag, 5 Uhr, zum Teil in beide Richtungen gesperrt. Betroffen ist laut Straßen.NRW der Abschnitt zwischen Recklinghausen/Herten und dem Kreuz Recklinghausen. Eine Umleitung führt in Fahrtrichtung Wuppertal ab Marl über die A 52, die B 224 und im Anschluss über die A 2 bis zum Kreuz Recklinghausen, in Fahrtrichtung Münster entsprechend in der Gegenrichtung.

►  Osnabrück: Am Samstag wird die Autobahn A 1 von 6 Uhr bis 10 Uhr zwischen Osnabrück-Hafen und dem Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück in Richtung Dortmund gesperrt. Von 10 Uhr bis 13 Uhr wird der Verkehr einspurig an der Baustelle vorbei geleitet. Straßen.NRW führt in dieser Zeit Markierungsarbeiten für die Verkehrsführung im Baustellenbereich der Dütebrücke durch.

►  Nottuln: Bereits in der Nacht zu Freitag wurde in Nottuln die Auffahrt auf die Autobahn A 43 in Fahrtrichtung Münster von 19 Uhr bis morgens um 8 Uhr gesperrt. Gleichzeitig stand dem Verkehr auf der A43 nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Der Landesbetrieb Straßen-NRW wollte nach eigenen Angaben in der Zeit Fahrbahnschäden beseitigen und investierte dafür 15.000 Euro aus Bundesmitteln. 

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6064910?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker