Volksbank und Sparkasse weiten Kooperation aus
Der Automat bedient jeden

Greven -

Der eine trägt einen blauen Schlips, der andere einen roten. Im wirtschaftlichen Leben machen sich Volksbank-Vorstand Andreas Hagemann und Kreissparkassen-Chef Rainer Langkamp gerne Konkurrenz. Aber gestern standen sie gut gelaunt vor der Tür eines gemeinsamen Projekts. Auch an der Emsdettener Straße 1 bieten die kundenstärksten Banken der Region eine gemeinsame Selbstbedienungsfiliale an.

Dienstag, 14.08.2018, 14:50 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 14.08.2018, 14:48 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 14.08.2018, 14:50 Uhr
Andreas Hartmann von der Volksbank (l.) und Rainer Langkamp von der Kreissparkasse vor der neuen gemeinsamen Filiale.
Andreas Hartmann von der Volksbank (l.) und Rainer Langkamp von der Kreissparkasse vor der neuen gemeinsamen Filiale. Foto: Volksbank

„Wenn die wirtschaftlichen Zwänge da sind“, erklärt auf Anfrage dieser Zeitung Ralf Kormann, bei der Volksbank für das Kundencenter zuständig, „können sich die Roten und die Blauen vertragen.“

Bereits Anfang Juli wandelte die Volksbank Greven ihre Filiale rechts der Ems in einen SB-Standort um. Die dort beschäftigten Berater seien zur Hauptstelle an der Marktstraße umgezogen, erklärt auf Anfrage Kormann, „mit ihren Kunden“.

Die in der SB-Filiale aufgestellten Geräte wurden nun auch durch Automaten der Kreissparkasse Steinfurt ergänzt. Da sowohl Volksbank wie Kreissparkasse Apparate der Firma Nixdorf benutzen, ist das von der technischen Seite kein Problem.

Kunden beider Institute können ohne Fremdkosten wechselseitig an beiden aufgestellten Geldautomaten über ihre Konten verfügen, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung.

Getrennt voneinander betriebene Selbstbedienungsterminals für Überweisungen und weitere Serviceleistungen rund um das Girokonto runden die Leistungen beider Finanzinstitute ab. „Wer bei seiner Bank Geld einzahlen will“, so Ralf Kormann, „muss das am Automaten seiner Bank erledigen.“ Die Automaten sind farblich und durch die Logos zu erkennen.

„Während der Umbauphase unserer Hauptstelle an der Rathausstraße weiten wir so unseren SB-Angebot aus. Unsere Filiale in Greven-West bleibt bis zur Fertigstellung der Hauptstelle für Beratung, Service und SB-Service offen“, sagt Rainer Langkamp, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Steinfurt.

Andreas Hartmann, Vorstandsmitglied der Volksbank Greven ergänzt laut Pressemitteilung: „Mit der Umsetzung unserer Kooperation an diesem zweiten Standort setzen wir unsere gute Zusammenarbeit fort. Damit können wir zu vertretbaren Kosten auch im Grevener Westen unsere Serviceleistungen anbieten“.

An der Schützenstraße gibt es bereits ein gemeinsames SB-Zentrum. An anderen Standorten sind die Banken noch getrennt. Am Flughafen gibt es zwei Automaten auf verschiedenen Ebenen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5974001?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker