„Polo-Bladers“ bringen Wagen in Schuss
Alter Flitzer wird wieder flott

Tecklenburg -

Ihr erstes Auto war ein Polo, Baujahr 1990, 50 PS. Vor 13 Jahren hat Kathrin Stähr diesen Wagen bekommen und seitdem ein Faible für diesen VW. Heute hat er 113 Pferdestärken und ist flott unterwegs. Und dafür hat die Tecklenburgerin selbst gesorgt. An Autos zu schrauben ist ihre Leidenschaft. Die 31-Jährige wäre gerne Kfz-Mechanikerin geworden, wollte ihr Hobby zum Beruf machen. Das hat zwar nicht geklappt, doch weit davon entfernt ist sie auch nicht als Verkaufs-Assistentin in einem Autohaus – das natürlich auch die Marke VW beherbergt.

Montag, 30.10.2017, 20:00 Uhr

23 Jahre alt ist dieser Polo, den Kathrin Stähr und ihre Freunde restaurieren und an den Mann oder die Frau bringen wollen. Der Erlös soll an ein gemeinnütziges Projekt gehen.
23 Jahre alt ist dieser Polo, den Kathrin Stähr und ihre Freunde restaurieren und an den Mann oder die Frau bringen wollen. Der Erlös soll an ein gemeinnütziges Projekt gehen.

Beruf und Freizeit – da dreht sich alles um Autos. Vor elf Jahren gründete sie gemeinsam mit ihren Freunden Sascha, Sara und Christian die „Polobladers“. Gemeinsam werden Fahrzeuge getunt. Außerdem veranstalten sie in Melle Europas größtes VW-Polo-Treffen. Und sie haben seit Jahren eine Idee, die sie nun in die Tat umsetzen wollen: einen alten Polo wieder fit machen, ihn an den Mann oder die Frau zu bringen und den Erlös für ein gemeinnütziges Projekt zu spenden. Dafür werden Sponsoren gesucht.

Das Problem sei bislang gewesen, ein passendes Fahrzeug zu finden, berichtet Kahtrin Stähr. Schließlich musste der Wagen aus der Clubkasse bezahlt werden. Dann kam der Glücksfall: Eine Frau bot ihnen einen Polo, Baujahr 1994 an. Äußerlich kein Prachtstück, aber „ein Blick in den Innenraum trieb uns ein Lächeln ins Gesicht“, erzählt die Tecklenburgerin. „Trotz seiner 260 000 Kilometer schaut der Innenraum wie in einem Neuwagen aus.“ Für 50 Euro wechselte der VW den Besitzer.

„Die Basis haben wir jetzt. Da der Wagen nun allerdings schon ein paar Monate stand und äußerlich sowie technisch ein paar Reparaturen benötigt, suchen wir Firmen, die uns bei unserem Vorhaben unterstützen“, schildert Kathrin Stähr die Lage.

Drei große Dellen auf dem Dach, ein paar Beulen und Kratzer müssen behoben werden. Hinzu kommt die große Wartung samt Ölwechsel und Zündkerzen, eventuell die Bremsen. Und durch den TÜV soll der Wagen später natürlich auch kommen.

Ist der Wagen dann fertig und erstrahlt in neuem Glanz, möchte der Polo-Club ihn entweder über Ebay verkaufen. Oder zum Beispiel Lose zum Preis von fünf Euro anbieten und den Wagen dann verlosen. „Da müssen wir uns noch Gedanken machen“, so Kathrin Stähr. Sie und ihre Freunde hoffen jetzt, dass sie Sponsoren für ihr Projekt begeistern können. Unterstützer können sich per E-Mail melden: Polobladers@gmx.de.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5257183?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker