Zusammenprall auf der L 793 am Abzweig zum Milch-Kontor
16-Jähriger nach Unfall außer Lebensgefahr

Everswinkel -

Schwere und zunächst vermutete lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein Leichtkraft-Fahrer bei einem Verkehrsunfall, der sich am frühen Freitagmorgen auf der L 793 in Höhe der Abfahrt zum Deutschen Milchkontor ereignete. Der 16-Jährige war mit einem abbiegenden Pkw zusammengeprallt.

Freitag, 27.10.2017, 14:53 Uhr

Notarzt, Rettungskräfte und Feuerwehr waren nach dem Unfall am frühen Freitagmorgen im Einsatz.
Notarzt, Rettungskräfte und Feuerwehr waren nach dem Unfall am frühen Freitagmorgen im Einsatz. Foto: Feuerwehr

Es war kurz vor 7 Uhr, als eine 53-jährige Everswinkelerin mit ihrem Pkw die Landstraße aus Richtung Münster kommend befuhr und sich auf der Linksabbiegerspur einordnete, um nach Everswinkel abzubiegen. Laut Polizei kam es dabei zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden 16-jährigen Leichtkraftrad-Fahrer aus Hoetmar. Der junge Fahrer wurde notärztlich versorgt, bevor Rettungskräfte ihn mit vermuteten lebensgefährlichen Verletzungen sowie die ebenfalls verletzte Fahrerin ins Krankenhaus brachten.

Alarmiert worden waren neben dem Notarzt zwei Rettungswagen aus Telgte und Sendenhorst sowie die Freiwillige Feuerwehr Everswinkel, die unter Einsatzleiter Markus Averbeck mit zehn Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen vor Ort war. Die Feuerwehr übernahm die Erstversorgung der beiden Unfallbeteiligten, sicherte die Unfallstelle und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf. Die Landstraße war für etwa eine Stunde gesperrt. Wie die Polizei später nachmeldete, war der 16-Jährige nach der Einlieferung nicht mehr in Lebensgefahr, die Verletzungen erwiesen sich zum Glück als weniger schwerwiegend als zunächst befürchtet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5250240?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker