Oktoberfest am Wochenende
Zweiter Anlauf zur Nienborger Wiesn

Nienborg -

Es wird gehämmert und gezimmert, jede Menge Kabel verlegt und fleißig gearbeitet: Seit Montag wird auf dem Festplatz in der Niestadt in Nienborg das Festzelt für das Oktoberfest am Samstag und Sonntag (28./29. Oktober) aufgebaut.

Freitag, 27.10.2017, 06:00 Uhr

Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff (M.) wird am Samstag das Fass anstechen. Danach heißt es dann: „Prosit!“
Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff (M.) wird am Samstag das Fass anstechen. Danach heißt es dann: „Prosit!“ Foto: Martin Mensing

Nachdem der erste Termin Anfang Oktober am Tag der Veranstaltung wegen Unklarheiten bei den statischen Dokumenten im Baubuch abgesagt wurde, sind nun alle Parteien guter Dinge.

Zeltvermieter in der Pflicht

Die Veranstalter Michael Schaedel und Bernhard Gelking von Westfalen Events haben den Zeltvermieter in die Pflicht genommen, und in Absprache mit der Gemeinde und dem Bauordnungsamt des Kreises Borken wurden im Vorfeld alle offenen Punkte geklärt. „Damit sollten alle Unklarheiten beseitigt sein, und wir können am Samstag ab 18 Uhr zünftig feiern“, ist Michael Schaedel optimistisch.

Allerdings können einige Besucher an dem Wiederholungstermin nicht teilnehmen und gaben in der vergangenen Woche ihre Eintrittskarten zurück – aus ganz verschiedenen Gründen. Einige Gäste etwa waren aus der Schweiz angereist, um in Nienborg Oktoberfest zu feiern. Die 800 Kilometer lange Reise werden sie wohl nicht noch einmal auf sich nehmen.

„Insgesamt waren es aber weniger als befürchtet, die ihre Karte zurückgegeben haben“, ergänzt Bernhard Gelking. Abstriche an der Zeltgröße und der Dekoration werden nicht gemacht, versprechen die Veranstalter. Sie rechnen mit über 800 Besuchern.

Partyband soll für Stimmung sorgen

„Wir freuen uns auch sehr, dass die Partyband ‚Oberkrainer Grenzgebläse‘ auch wieder mit von der Partie ist. Bandleader Kalle Höper hat alle Hebel in Bewegung gesetzt, seine Musiker für den neuen Termin zu begeistern, obwohl eigentlich ein spielfreies Ferienwochenende eingeplant war“, sagen Michael Schaedel und Bernhard Gelking.

Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff wird am Samstag pünktlich um 19 Uhr das Fass anstechen.

Zum Bayerischen Familien-Frühschoppen und einem gemütlichen Wiesn- Familientag“ sind dann am Sonntag Jung und Alt von 11 bis 18 Uhr eingeladen. Der Musikverein Nienborg und die Dinkelmusikanten sorgen für musikalische Unterhaltung. Für die Kleinen wird im und am Zelt ein „Bayerisches Kinderland“ mit Spielwiese aufgebaut. „Bei Musik, Kaffee und Kuchen und der einen oder anderen Maß Bier für die Großen wird das Festwochenende perfekt abgerundet“, so die Verantwortlichen.

Rest-Tickets noch zu haben

Frank Lammers, erster Vorsitzender des Nienborger Musikvereins, würde sich freuen, wenn die Besucher des Frühschoppens auch in Dirndln und Lederhose erscheinen würden.

Für alle, die zum Abschluss der Oktoberfestsaison noch einmal feiern wollen, gibt es noch Rest-Tickets für Samstag unter info@ westfalen-events.de oder ✆ 02561 98140 (10 bis 16 Uhr). Für Spätentschlossene gibt es noch Tickets an der Abendkasse. Am Sonntag ist freier Eintritt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5248868?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker