38-Jähriger kaum zu bremsen
Auf Motorradfahrer eingeschlagen

Ahlen -

Dass er ihm die Vorfahrt genommen hatte, wollte ein 57-jähriger Motorradfahrer am Samstagnachmittag einem 38-jährigen Pkw-Fahrer signalisieren. Die Folge: Der Ahlener stieß ihn vom Krad und prügelte auf ihn ein.

Montag, 23.10.2017, 13:25 Uhr

Die Polizei leitete gegen einen 38-jährigen Schläger ein Strafverfahren ein.
Die Polizei leitete gegen einen 38-jährigen Schläger ein Strafverfahren ein. Foto: Anne Eckrodt

Fäuste flogen am Samstagnachmittag am Stockpiper. Nach Polizeiangaben war ein 57-jähriger Ahlener gegen 16.45 Uhr mit seinem Motorrad in Richtung Emanuel-von-Ketteler-Straße unterwegs. Gleichzeitig bog ein 38-jähriger Ahlener mit seinem Pkw vom Parkplatz eines Lebensmittelgeschäfts auf die Straße Am Stockpiper ab.

Der 57-Jährige musste sein Krad daraufhin abbremsen und betätigte die Hupe, um den 38-Jährigen auf die Situation aufmerksam zu machen. Dieser reagierte, indem er dem Älteren eine obszöne Geste zeigte. An der Kreuzung musste der Autofahrer anhalten, so dass der Kradfahrer neben den Pkw fuhr, um den Mann anzusprechen.

Der 38-Jährige öffnete daraufhin ruckartig seine Fahrertür und stieß diese gegen das Krad des 57-Jährigen. Der Kradfahrer stürzte dadurch zu Boden. Der Jüngere stieg nun aus seinem Auto aus und schlug mehrfach auf den Älteren ein.

Vier Zeuginnen beobachteten den Vorfall und trennten die Männer. Der Autofahrer setzte sich nun wieder in sein Auto und fuhr davon. Die Polizei leitete gegen ihn ein Strafverfahren wegen Körperverletzung, Beleidigung und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5241242?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker