Street-Food-Festival in Warendorf
Regen ärgert Feinschmecker

Warendorf -

Eine besondere Herausforderungen hatten die Anbieter beim zweiten Warendorfer Street-Food-Festival: Sie mussten mit Burger, Falafel und Co. gegen den Regen ankommen, der die Emsstadt an diesem Wochenende heimsuchte. Aber echte Genießer lassen sich davon natürlich nicht aufhalten.

Montag, 23.10.2017, 06:00 Uhr

Lea und Tom Schlüppmann probierten sich am Samstag durch die verschiedenen Angebote des Food-Street-Festivals auf dem Lohwall. Hier testen sie den American Panini der „Foodpiraten“.
Lea und Tom Schlüppmann probierten sich am Samstag durch die verschiedenen Angebote des Food-Street-Festivals auf dem Lohwall. Hier testen sie den American Panini der „Foodpiraten“. Foto: Jonas Wiening

Erst sollte es gar keins geben, jetzt gab es gleich das zweite Street-Food-Festival innerhalb kurzer Zeit. „Regnet es eigentlich immer hier in Warendorf?“, wollte einer Foodtruck-Besitzer wissen. Schon bei der ersten Auflage des Cheatday-Street-Food-Festivals Anfang des Sommers hatte es das Wetter nicht gerade gut gemeint mit den Festival-Betreibern, Köchen und Besuchern.

Das 2. Street-Food-Festival in Warendorf 2017

1/15
  • Das zweite Cheatday-Street-Food-Festival auf dem Lohwall bot wieder so manche außergewöhnliche und hochwertige Köstlichkeit. Schade nur, dass das Wetter nicht wirklich mitspielte. Foto: Jonas Wiening
  • Das zweite Cheatday-Street-Food-Festival auf dem Lohwall bot wieder so manche außergewöhnliche und hochwertige Köstlichkeit. Schade nur, dass das Wetter nicht wirklich mitspielte. Foto: Jonas Wiening
  • Das zweite Cheatday-Street-Food-Festival auf dem Lohwall bot wieder so manche außergewöhnliche und hochwertige Köstlichkeit. Schade nur, dass das Wetter nicht wirklich mitspielte. Foto: Jonas Wiening
  • Das zweite Cheatday-Street-Food-Festival auf dem Lohwall bot wieder so manche außergewöhnliche und hochwertige Köstlichkeit. Schade nur, dass das Wetter nicht wirklich mitspielte. Foto: Jonas Wiening
  • Das zweite Cheatday-Street-Food-Festival auf dem Lohwall bot wieder so manche außergewöhnliche und hochwertige Köstlichkeit. Schade nur, dass das Wetter nicht wirklich mitspielte. Foto: Jonas Wiening
  • Das zweite Cheatday-Street-Food-Festival auf dem Lohwall bot wieder so manche außergewöhnliche und hochwertige Köstlichkeit. Schade nur, dass das Wetter nicht wirklich mitspielte. Foto: Jonas Wiening
  • Das zweite Cheatday-Street-Food-Festival auf dem Lohwall bot wieder so manche außergewöhnliche und hochwertige Köstlichkeit. Schade nur, dass das Wetter nicht wirklich mitspielte. Foto: Jonas Wiening
  • Das zweite Cheatday-Street-Food-Festival auf dem Lohwall bot wieder so manche außergewöhnliche und hochwertige Köstlichkeit. Schade nur, dass das Wetter nicht wirklich mitspielte. Foto: Jonas Wiening
  • Das zweite Cheatday-Street-Food-Festival auf dem Lohwall bot wieder so manche außergewöhnliche und hochwertige Köstlichkeit. Schade nur, dass das Wetter nicht wirklich mitspielte. Foto: Jonas Wiening
  • Das zweite Cheatday-Street-Food-Festival auf dem Lohwall bot wieder so manche außergewöhnliche und hochwertige Köstlichkeit. Schade nur, dass das Wetter nicht wirklich mitspielte. Foto: Jonas Wiening
  • Das zweite Cheatday-Street-Food-Festival auf dem Lohwall bot wieder so manche außergewöhnliche und hochwertige Köstlichkeit. Schade nur, dass das Wetter nicht wirklich mitspielte. Foto: Jonas Wiening
  • Das zweite Cheatday-Street-Food-Festival auf dem Lohwall bot wieder so manche außergewöhnliche und hochwertige Köstlichkeit. Schade nur, dass das Wetter nicht wirklich mitspielte. Foto: Jonas Wiening
  • Das zweite Cheatday-Street-Food-Festival auf dem Lohwall bot wieder so manche außergewöhnliche und hochwertige Köstlichkeit. Schade nur, dass das Wetter nicht wirklich mitspielte. Foto: Jonas Wiening
  • Das zweite Cheatday-Street-Food-Festival auf dem Lohwall bot wieder so manche außergewöhnliche und hochwertige Köstlichkeit. Schade nur, dass das Wetter nicht wirklich mitspielte. Foto: Jonas Wiening
  • Das zweite Cheatday-Street-Food-Festival auf dem Lohwall bot wieder so manche außergewöhnliche und hochwertige Köstlichkeit. Schade nur, dass das Wetter nicht wirklich mitspielte. Foto: Jonas Wiening

Dieses Mal regnete es fast das ganze Wochenende in der Emsstadt. Das hielt viele Feinschmecker vom Besuch des zweiten Street-Food-Festival auf dem Lohwall fern. Trotzdem nutzten einige Essen-Fans die Regenpausen oder ließen das kalte Nass über sich ergehen, um die Köstlichkeiten an den vielen Food-Trucks zu genießen. Denn das Angebot dort war wieder alles andere als gewöhnlich. Vor allem ausgefallene und hochwertige Spezialitäten waren gefragt. Edle Burger gab es bei „Whisky

Surf & Turf“, die Foodpiraten boten leckere Panini-Ideen, und der Food-Truck von Velo Barbustell hatte spezielle Crepes im Angebot. Mehr als zweieinhalb

Stunden müsse ihr Fleisch auf dem Smoker grillen, erklärte Alexander Frecke. Sein Team bot den Bacon-Bomb Burger. Dazu gab es Süßkartoffel-Pommes mit Dip.

Ein großer Bierwagen stillte den Durst der Gäste, und auch für den Nachtisch war gesorgt: Unter anderem der Truck von „Schoki‘n Fruits“ bot frische Früchte, umhüllt von geschmolzener Schokolade. Einige der Stände waren zum ersten Mal auf dem Lohwall vertreten, andere kamen bereits zum zweiten Mal. Für jeden Feinschmecker war also etwas dabei.

Die Freunde des guten Essens dürfen jetzt gespannt sein, wann das Street-Food-Festival wieder nach Warendorf kommt – dann hoffentlich endlich einmal mit gutem Wetter im Gepäck!

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5240429?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker