Nach Hitlergruß-Verwendung
600 Euro Strafe für Gabriel-Beleidigung

Rheine -

Weil ein 49-jähriger Rheinenser bei „Google plus‘“ den Hitlergruß verwendet hat, muss er 600 Euro Strafe zahlen oder ersatzweise 60 Tage ins Gefängnis. 

Freitag, 13.01.2017, 14:40 Uhr

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Colourbox

Der Mann hatte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel im Internet übel beschimpft und beleidigt. Deswegen hatte das Amtsgericht Rheine einen Strafbefehl erlassen, gegen das der Mann Einspruch eingelegt hatte.

Dieser Einspruch aber verfiel, weil der Mann am Donnerstag nicht zur Hauptverhandlung erschien. Den Drohbrief hat er vor eineinhalb Jahren geschrieben, zur Verhandlung ist erst jetzt gekommen, weil die Internetadresse des zunächst unbekannte Verfassers mühsam entschlüsselt werden musste.

Der Facebook-Post wird geladen
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4557354?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker