Landwirte füttern zu
Kraftfutter gibt fünffache Energie

Münster -

Power-Pellets führen zu Turbo-Kühen, die viel Milch geben, aber furchtbar leiden – ein Vorwurf von Gegnern konventioneller Landwirtschaft

Sonntag, 09.08.2015, 17:40 Uhr

Landwirte füttern zu : Kraftfutter gibt fünffache Energie
Kühe in Münster-Handorf. Foto: Gunnar A. Pier

Leonhard Große Kintrup ist sich bewusst, dass er bei der Ernährung Kompromisse eingeht: „Eine Kuh kommt ja grundsätzlich mit einem Lebensmittel minderer Qualität klar.“ Also: Gras oder Mais. „Aber wenn ich Kraftfutter gebe, bekommt sie mit einem Bissen das Fünffache an Energie.“

Also wird zugefüttert. Der Landwirt rechnet vor: Etwa 55 Kilogramm fressen seine Milchkühe am Tag, knapp fünf Kilo davon sind Kraftfutter, beispielsweise Rapsschrot als Eiweißbringer. „Das gehört in die Ernährung, um eine adäquate Leistung zu erzielen.“ Aber er gibt zu: „Das muss man mit Bedacht einsetzen.“ Denn die Verdauung ist auf Heu eingestellt.

Eine Verlockung, mit mehr Kraftfutter noch mehr Milch herauszukitzeln, sieht er nicht: „Das wäre auf Dauer ungesund – und viel zu teuer.“ Etwa 280 Euro kostet jede Tonne Kraftfutter – gegenüber 30 Euro für Mais-Silage.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3433962?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819239%2F
Nachrichten-Ticker