Musik - Archiv


Do., 23.03.2017

Posthum Roger Ciceros letzte Aufnahme

Roger Cicero 2015 bei der Verleihung des «Echo Jazz» in Hamburg.

Bald jährt sich der Todestag von Pop- und Jazz-Künstler Roger Cicero zum ersten Mal. In Gedenken an den Musiker mit der Ausnahmestimme erscheint ein Best-of-Album - es enthält auch seine letzte Aufnahme. Von dpa


Mi., 22.03.2017

Aufgehellt Conor Oberst: Mit «Salutations» in besserer Stimmung

Aufgehellt : Conor Oberst: Mit «Salutations» in besserer Stimmung

Voriges Jahr legte das einstige Americana-Wunderkind Conor Oberst ein irritierendes Soloalbum vor. Dessen düstere Lieder - und noch einige mehr - hat er jetzt neu aufgenommen. Und sie klingen ganz anders: wie künftige Folkrock-Klassiker. Von dpa


Mi., 22.03.2017

Leicht träge Dreampop-Duo aus Deutschland: Binoculers

Alles leuchtet: Binoculers.

Der verträumte Psychedelic-Pop von Beach House oder The xx ist nicht nur erfolgreich, er hinterlässt auch im Sound des deutschen Duos Binoculers Spuren. Steht den beiden Songschreibern aus dem Norden aber gut. Von dpa


Di., 21.03.2017

Keine Starallüren Erfolg ohne faule Kompromisse: Spoon

Rob Pope (l-r), Britt Daniel, Jim Eno und Eric Harvey von Spoon.

Man muss dem Erfolg nicht krampfhaft hinterherjagen, man kann auch einfach auf ihn warten: Die amerikanische Indierock-Truppe Spoon beweist, dass es lohnt, sich künstlerisch treu zu bleiben. Von dpa


Di., 21.03.2017

Harmonie Real Estate baden im schönen Gitarrenklang

Schöne Melodien: Real Estate.

Sie erfinden mit ihrem Gitarrenpop das Rad sicher nicht neu (falls das überhaupt noch geht). Die warmen, watteweichen Lieder von Real Estate haben ganz andere Qualitäten. Von dpa


Di., 21.03.2017

Room 29 Ein Klavier erzählt - Jarvis Cocker und Chilly Gonzales

Jarvis Cocker (r) und Chilly Gonzales wandeln zwischen Traum und Realität.

Das Hotel Chateau Marmont in Hollywood ist ein geschichtsträchtiger Ort. Dort feierten Filmlegenden wie James Dean und Jean Harlow legendäre Partys. Jarvis Cocker und Chilly Gonzales erzählen auf «Room 29» vom Glanz des alten Hollywoods. Aus Sicht eines Klaviers. Von dpa


Mo., 20.03.2017

Americana Hymnischer Agit-Pop von Hurray For The Riff Raff

New York Girl: Alynda Mariposa Segarra.

Das neue Album von Hurray For The Riff Raff ist ein Streifzug durch die US-amerikanische Musiktradition, von Gospel über Doo-Wop, Folk und Blues bis Country-Rock oder Latin. Und noch mehr als das. Von dpa


Mo., 20.03.2017

Havanna-Sound Das junge Kuba: Daymé Arocena

Tradition und Moderne: Daymé Arocena

Kuba öffnet sich, und es sind jetzt junge, stilistisch flexible Musiker wie Daymé Arocena, die den Sound der Karibikinsel prägen. Die guten Traditionen wirft aber auch sie zum Glück nicht über Bord. Von dpa


Mo., 20.03.2017

Pop-Phänomen Die Frühblüher treiben aus: Milky Chance mit «Blossom»

Milky Chance haben Kassel auf die Pop-Weltkarte gebracht.

Knapp vier Jahre nach ihrem Debütalbum «Sadnecessary» und pünktlich zum Frühlingsanfang melden sich die Kasseler Jungs von Milky Chance mit ihrem zweiten Streich zurück: «Blossom» liefert die passenden Beats fürs Picknick im Park. Von dpa


Fr., 17.03.2017

CD-Tipp Jan Lundgren: Jazz-Hommage an Berlins neue Mitte

Das Jan Lundgren European Quartet mit (vorne) Jukka Perko (as.) und Jan Lundgren (p.) sowie (hinten) Dan Berglund (b.) und Morten Lund (dr.).

Der schwedische Pianist Jan Lundgren auf den Spuren legendärer Rockstars - allerdings nur was die Studio-Umgebung in Berlin-Mitte betrifft. Seine Musik bleibt Jazz der feinen, virtuosen, hochmelodischen Sorte. Von dpa


41 - 50 von 4423 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige