Vier Freunde auf der Suche
Auerhaus»: Einfühlsames Drama über Jugendliche

Vier Freunde gründen eine Schüler-WG in einem düsteren Haus. Nach einer Zeit prallen dort schließlich Welten und Ideale aufeinander.

Montag, 02.12.2019, 10:20 Uhr aktualisiert: 02.12.2019, 10:25 Uhr
Frieder (Max von der Groeben) (l-r), Vera (Luna Wedler), Cäcilia (Devrim Lingnau) und Höppner (Damian Hardung) gründen eine Schüler-WG.
Frieder (Max von der Groeben) (l-r), Vera (Luna Wedler), Cäcilia (Devrim Lingnau) und Höppner (Damian Hardung) gründen eine Schüler-WG. Foto: Tom Trambow

Berlin (dpa) - Vier Freunde auf dem Weg zum Schulabschluss und auf der Suche nach sich selbst und ihrer Zukunft ziehen in ein kleines Haus in der schwäbischen Provinz. Im «Auerhaus» soll vor allem Frieder davon abgehalten werden, einen erneuten Selbstmordversuch zu begehen.

In der Schüler-WG prallen Welten, Ideale und Charaktere aufeinander. Und doch hält die Freundschaft der grundverschiedenen Jugendlichen vieles aus. Der Film von Neele Leana Vollmar dreht sich einfühlsam um die hochkomplexe Gedankenwelt von jungen Leuten auf der Schwelle zum Erwachsensein. Ein Film über Freiheit, Liebe, Freundschaft und Glück und die großen Fragen des Lebens von Jugendlichen.

Auerhaus, Deutschland 2019, 107 Min., FSK ab 12, von Neele Leana Vollmar, mit Devrim Lingnau, Damian Hardung, Luna Wedler, Max von der Groeben

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7104890?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1110655%2F1110657%2F
Nachrichten-Ticker