Dokumentation
«They Shall Not Grow Old»: Erster Weltkrieg in Farbe

Es ist eine aufwendige Dokumentation: Peter Jackson hat historisches Filmmaterial aus den Archiven des britischen Imperial War Museum restauriert. Zudem kam 3D-Technologie zum Einsatz.

Samstag, 22.06.2019, 15:25 Uhr aktualisiert: 24.06.2019, 16:47 Uhr
Für «They shall not grow old» hat Filmemacher Peter Jackson historisches Filmmaterial aus den Archiven des britischen Imperial War Museum mit moderner Technik restauriert, koloriert und mittels 3D-Technologie konvertiert.
Für «They shall not grow old» hat Filmemacher Peter Jackson historisches Filmmaterial aus den Archiven des britischen Imperial War Museum mit moderner Technik restauriert, koloriert und mittels 3D-Technologie konvertiert. Foto: -

Berlin (dpa) - Vor 100 Jahren, am 28. Juni, unterzeichnete Deutschland den Versailler Friedensvertrag. Dieses Datum nimmt der oscarprämierte, vor allem durch seine legendäre «Herr der Ringe»-Adaption bekannte neuseeländische Filmemacher Peter Jackson zum Anlass, eine besondere Dokumentation herauszubringen.

Jackson hat dazu historisches Filmmaterial aus den Archiven des britischen Imperial War Museum mit moderner Technik restauriert, koloriert und mittels 3D-Technologie konvertiert. Flankiert werden die Bilder durch Kommentare von Veteranen des Ersten Weltkrieges. Deren O-Töne wurden ausgesucht aus über 600 Stunden Interviewmaterial, das unter anderem aus dem Archiv der BBC entstammt.

They Shall Not Grow Old, Großbritannien/Neuseeland 2018, 99 Min., FSK ab 16, von Peter Jackson

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6720489?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1110655%2F1110657%2F
Nachrichten-Ticker