Kita-Erziehende geraten an ihre Grenzen
„Uns gehen die Kräfte aus“

Dülmen. Die Corona-Zahlen sinken, doch der Stress in den Kindergärten wird dadurch nicht geringer. „Uns gehen so langsam die Kräfte aus“, klagt die Leiterin einer Dülmener Kita. Die konsequente Trennung von Kleingruppen und der zeitraubende Mehraufwand im Kampf gegen das Virus fordern ihren Tribut.

Montag, 03.05.2021, 18:15 Uhr aktualisiert: 03.05.2021, 18:20 Uhr
 Kita-Erziehende geraten an ihre Grenzen: „Uns gehen die Kräfte aus“
Seit Monaten keine leichte Aufgabe haben die Erzieherinnen bei ihrer täglichen Arbeit in den Kindertagesstätten. Foto: privat

Die Inzidenzwerte sinken, doch noch immer ist die allgemeine Situation noch weit von normalem gesellschaftlichen Leben weit entfernt. Besonders zu spüren bekommen das nach wie vor die Erziehenden in den Kindertagesstätten.

Einer der Gründe ist die von der Politik vorgeschriebene, strikte Trennung von Kindern und Erziehern in kleinere Gruppen, die das Infektionsrisiko vermindern soll. „Uns gehen so langsam die Kräfte aus“, sagt Birgit Falkenstein, Leiterin des Familienzentrums Heilig Kreuz. „Das pädagogische Arbeiten ist ein anderes, wenn die Gruppen nicht gemischt werden dürfen. Und wenn eine Kollegin krank wird, wird es schwierig.“

Weniger Wochenstunden: Keine Entlastung

Zwar werden die Betreuungszeiten wegen Corona um bis zu zehn Stunden wöchentlich gekürzt. Doch eine tatsächliche Entlastung sei das nicht, so Monika Pieper, Leiterin des DRK-Kindergartens Wolkenland: Die eingesparte Zeit werde für die täglichen Maßnahmen gegen das Virus verwendet - das Desinfizieren der Räumlichkeiten, das Waschen der Spielzeuge und nicht zuletzt das Dokumentieren.

Das Licht am Ende des Tunnels wird jedoch Tag für Tag ein wenig größer. Das liegt nicht nur an den wieder sinkenden Coronazahlen, sondern vor allem daran, dass fast alle Erziehenden der Dülmener Kindergärten inzwischen geimpft sind.

https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7947797?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker