Zweitimpfungen für Impfwillige unter 60 ab 14. April
Anderer Stoff, aber gleicher Termin

Dülmen. Fast alles wie geplant: Das Impfzentrum des Kreises Coesfeld weist darauf hin, dass die Zweitimpfungen der Unter-60-Jährigen, die bei der Erstimpfung den Wirkstoff von AstraZeneca erhielten, wie geplant stattfinden und am 14. April starten.

Sonntag, 11.04.2021, 14:12 Uhr aktualisiert: 11.04.2021, 14:20 Uhr
Zweitimpfungen für Impfwillige unter 60 ab 14. April: Anderer Stoff, aber gleicher Termin
Foto: dpa

Eine Verschiebung der Impftermine als Folge einer von der ständigen Impfkommission empfohlenen Verlängerung des Abstands zwischen Erst- und Zweitimpfung von neun auf zwölf Wochen erfolgt nicht, da im Impfzentrum des Kreises Coesfeld in Dülmen fortlaufend Folgeimpfungen geplant sind, heißt es in der Mitteilung.

Die Betroffenen im Alter von 18 bis 59 Jahren erhalten bei der Zweitimpfung einen anderen mRNA-Impfstoff, es sei denn, dass eine Impfung mit dem zuvor verimpften Vakzin des Herstellers AstraZeneca ausdrücklich gewünscht wird.

Über-60-Jährige, die bei ihrer Erstimpfung bereits AstraZeneca erhielten, werden bei der Zweitimpfung ebenfalls mit dem Vakzin dieses Herstellers geimpft.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7910501?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker