Vandalen in den Börnster Alpen und mutige Unternehmer
Was ich am Donnerstag in Dülmen wissen muss

Dülmen. Der für die Börnster Alpen zuständige Revierleiter Klaus Benze ist fassunglos, die Seescheune entwickelt sich, der Corona-Inzidenzwert steigt und die Arbeitslosenquote sinkt. 

Donnerstag, 01.04.2021, 06:00 Uhr
Die ehemalige Biker's Farm, die künftige Seescheune, nimmt langsam Gestalt an. Die neuen Besitzer haben mit viel Liebe zum Detail renoviert.
Die ehemalige Biker's Farm, die künftige Seescheune, nimmt langsam Gestalt an. Die neuen Besitzer haben mit viel Liebe zum Detail renoviert. Foto: privat

Das müssen Sie wissen:
Unbekannte haben in den Börnster Alpen junge Buchen und Eichen einfach herausgerissen. Bäume, die gepflanzt worden waren, nachdem der dort illegal angelegte Offroad-Parcours eingeebnet worden war. Revierleiter Klaus Benze ist fassungslos.

Daniel Riegel und sein Geschäftspartner Jan Baumeister haben sich mit ihrer frisch gegründeten Marketing- und Eventagentur Supersonic jetzt erstmals auf Livestreams konzentriert. Gute Idee, denn die sind aktuell sehr gefragt. Etwa wenn es um die Ostergottesdienste in Buldern und Hiddingsel geht.

Josefa Schepp hat ihre Rückenprobleme überwunden, ist athletischer geworden und hat für die kommende Leichtathletik-Saison große Ziele. Die Speerwerferin (18) will zur Deutschen-, zur Europa- und zur Junioren-Weltmeisterschaft.

Bei der DZ-Fotoaktion steht der Endspurt an: Noch bis Donnerstagmittag um 12 Uhr können Grußfotos für die Liebsten zu Ostern an die Redaktion geschickt werden, und zwar mit allen wichtigen Infos an redaktion@dzonline.de.

Kreisweit die meisten aktiven Corona-Fälle gibt es derzeit in Dülmen. So sind jetzt 13 weitere Neuinfektionen gemeldet worden. Gestiegen ist auch wieder der Sieben-Tage-Inzidenzwert.

Sowohl von außen als auch von innen kaum wiederzuerkennen ist das Areal am Bulderner See, das Anke Böinghoff und Sebastian Söhlke vor etwas über einem Jahr gekauft haben.Die Seescheune wird ein Schmuckstück.

Erfreuliche Nachrichten vom Arbeitsmarkt: Die Zahl der Dülmener ohne Job ist im März spürbar zurück gegangen. Allerdings kann eine Gruppe von dieser positiven Entwicklung nicht profitieren.

Wetter:
Vormittags ziehen teils dichtere Wolkenbänke auf, später kommt die Sonne durch, 15 bis 18 Grad. Der Wind dreht und kommt dann aus nördlichen Richtungen.

Verkehr:
Sperrungen und Behinderungen wegen Bauarbeiten:
Borkener Straße zwischen Baaksquell und Hanninghof; daneben laufen Kanal- und Straßenarbeiten in der Innenstadt rund ums Rathaus

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7895736?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker