Land fördert Warteraum
160.000 Euro für Bahnhofsprojekt

Dülmen. Fünf Förderbescheide hat das NRW-Verkehrsministerium an die Städte Dülmen, Arnsberg, Castrop-Rauxel und an den Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd (ZWS) übergeben. Mit dem Geld fördert die Landesregierung die Vernetzung von Verkehrsträgern sowie Konzepte für eine bessere und saubere Mobilität. „Die Zukunft der Mobilität ist vernetzt und digital. Deshalb fördern wir die Ideen und Konzepte für bessere, sichere und saubere Mobilität in Südwestfalen, Dülmen und Castrop-Rauxel sehr gerne“, sagte Verkehrsminister Hendrik Wüst.

Donnerstag, 11.03.2021, 11:13 Uhr aktualisiert: 11.03.2021, 11:16 Uhr
Land fördert Warteraum: 160.000 Euro für  Bahnhofsprojekt
Mit 160.000 Euro fördert das Land den Warteraum am neuen Bahnhof. Foto: Stadt Dülmen

In Dülmen wird der Bahnhof modernisiert und zu einer Mobilstation erweitert. Das Land fördert den Bau eines Warteraums im Bahnhof für eine bessere Aufenthaltsqualität mit 160.000 Euro. Der 55 Quadratmeter große Aufenthaltsraum wird mit vier Sitzbänken, einer großen Fensterfront, heller Beleuchtung und Notrufeinrichtungen ausgestattet.
„Klasse! Ich freue mich sehr, dass uns das Land Nordrhein-Westfalen auf dem Weg zu einem neuen und modernen Bahnhof unterstützt. Mit Hilfe der Förderung errichten wir einen zentralen Warteraum mit Sitzgelegenheiten. Unser Bahnhof wird schließlich zu einer Mobilstation, die viele verschiedene Verkehrsarten miteinander verbindet – da muss natürlich auch die Aufenthaltsqualität zwischen den Fahrten stimmen“, sagt Carsten Hövekamp, Bürgermeister der Stadt Dülmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7861710?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker